Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Niedersachsen: AFP-Förderung u.a. für Anpassungsmaßnahmen an DüngeVO

Trotz einer kleineren Mittelausstattung bietet die Agrarinvestitionsförderung in Niedersachsen in der neuen Förderperiode interessante Möglichkeiten für investitionswillige Landwirte, so das Landvolk Niedersachsen. Landwirte könnten z.B. einen Teil der betrieblich notwendigen Anpassungen an die Vorgaben der neuen Düngeverordnung mit Hilfe der Förderung umsetzen. So seien u.a. Gülle- und Festmistlager förderfähig, aber auch moderne Ausbringungsgeräte mit Schleppschuhverteilern oder zur direkten Einarbeitung von Gülle.

Neu sei die Förderung von Maschinen und Geräten zur mechanischen Unkrautbekämpfung. Allerdings müssten die Geräte dann über eine elektronische Reihenführung wie GPS, Ultraschall oder optische Sensoren verfügen.

Aktuell stehe im Agrarinvestitionsförderprogramm (AFP) eine Gesamtsumme von 10 Mio. Euro bereit. Anträge für das Programm sind laut Landvolkverband zwischen dem 14. und 28. September 2017 an den Geschäftsbereich Förderung der Landwirtschaftskammer Niedersachsen zu richten. Die Unterlagen zur Antragstellung stelle die Kammer auf ihrer Homepage bereit. (www.lwk-niedersachsen.de)

Quelle: AgE