Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Neuseeland: Weniger Milch erwartet

Trotz der Ausweitung der neuseeländischen Milchviehhaltung in 2014 auf 5,26 Mio. Milchkühe (5,2 % mehr Kühe als in 2013), rechnet das größte Molkereiunternehmen in Neuseeland, Fonterra, für die zweite Jahreshälfte des Wirtschaftsjahres mit einer geringeren Milchproduktion.

In der ersten Hälfte des Milchwirtschaftsjahres war das Milchaufkommen von Fonterra dagegen noch um 3,9 % im Vergleich zum Vorjahr angestiegen. Begründet wurde die Prognose mit den derzeit niedrigeren Milchpreisen und der starken Abhängigkeit vom Wetter. Auf der Südinsel soll nach Presseberichten inzwischen Trockenheit herrschen. Erst in 2013 war das jahrelange Wachstum der neuseeländischen Milchviehherde (+ 1,15 Mio. Kühe in zehn Jahren) wegen einer Dürre unterbrochen worden. (ZMB)