Neuer Handelsrekord für Futures für Milchprodukte an der EEX

Die European Energy Exchange (EEX) in Leipzig hat im ersten Quartal dieses Jahres an ihrem Terminmarkt einen neuen Handelsrekord bei Futures für Milchprodukte erzielt. Von Januar bis März 2016 wurden in diesen Produkten insgesamt 3.972 Kontrakte gehandelt, was einem Warenäquivalent von 19.860 Tonnen entspricht. Der vorherige Rekord wurde im vierten Quartal 2015 mit gehandelten 3.441 Kontrakten (17.025 Tonnen) erzielt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg das Volumen um mehr als das Sechsfache (Januar bis März 2015: 601 Kontrakte, entspricht 3.005 Tonnen) an. Das Angebot der EEX für den europäischen Milchmarkt umfasst finanziell abgewickelte Futures auf Magermilchpulver, Butter und Molkenpulver. (EXX)


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen