Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Milchwirtschaft in Russland mäßig

Trotz günstiger Marktbedingungen ist es den russischen Milchproduzenten in den letzten zwei Jahre nicht gelungen, eine sichernde Grundlage für ein nachhaltiges Wachstum der Rohmilchproduktion zu schaffen. Im vergangenen Jahr wurde mit einer Produktion von 30,7 Mio. t lediglich das Niveau von 2012 erreicht, berichtet der Generaldirektor des Moskauer Instituts für Konjunktur der Agrarmärkte (IKAR), Drimtrij Rylko.

Gründe für die Stagnation seien die Abwertung des Rubels und die daraus resultierenden steigenden Produktionskosten, die Reduzierung der Milchviehbestände sowie die sinkende staatliche Unterstützung.

Quelle: AgE