Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Mecklenburg-Vorpommern setzt auf die Milch

Rund 570 Millionen € aus Fördermitteln sind in Mecklenburg-Vorpommern seit 1991 in den Um- und Ausbau der Milchwirtschaft geflossen. Dadurch seien nach Aussagen von Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus insgesamt Investitionen im Wert von mehr als 1,7 Mrd. Euro ausgelöst worden. Auf dem Milchbauerntag des Bundeslandes betonte Backhaus, dass sich die Landesregierung zur Milchwirtschaft bekenne.

In dem Bundesland. Stehen heute mit knapp 180.000 Tieren rund 60 Prozent weniger Milchkühe in den Ställen als 1989, zur Wende. Allerdings hat laut Backhaus die Anzahl der Milchkühe in den vergangenen 5 Jahren wieder um etwa 4.000 Tiere zugenommen. Deutlich angestiegen sei in den vergangenen rund 25 Jahren dagegen die Leistung der Kühe, von rund 4.700 kg Milch in 1989 auf etwa 8.900 kg Milch pro Kuh und Jahr in 2012.

Rückläufig sei dagegen weiterhin die Zahl der Betriebe. Sie habe sich von 1.013 im Jahr 2008 auf derzeit rund 900 (-13 %) verringert.