Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Lebensmittelpreise ziehen an

Die Preise für Nahrungsmittel sind in Deutschland im April 2018 weiter angestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am vergangenen Mittwoch mitteilte, verteuerten sich Lebensmittel ohne alkoholische Getränke und Tabakwaren im Vergleich zum Vorjahresmonat um durchschnittlich 3,4%. Im März lag der Kostenanstieg noch bei 2,9%, im Februar bei 1,1%.

Der gestiegene Butterpreis, der um 30,2 % über dem Niveau vom April 2017 lag, verteuerte die Speisefette. Deutlich mehr Geld mussten die Konsumenten aber auch für andere Molkereiprodukte ausgeben; im Schnitt dieser Warengruppe einschließlich Eier waren es 8,9 %. Dabei verteuerte sich Sahne um 36,8 %; bei Frischmilch waren es 13,5 %. Die jüngste Preissenkung für Frischmilcherzeugnisse im Lebensmitteleinzelhandel von Anfang Mai ist in diesen Zahlen noch nicht berücksichtigt.

Quelle: AgE