Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Immer weniger Rinder in Rumänien

Der in Rumänien bereits seit 2007 bestehende Trend zu immer weniger Nutztieren hat sich auch im vergangenen Jahr weiter fortgesetzt. Wie das nationale Institut für Statistik mitteilte, hat sich der Bestandsrückgang 2011 zwar verlangsamt; es wurden jedoch erneut bei allen Nutztierarten mit Ausnahme von Schafen und Ziegen weniger Tiere als im Vorjahr gehalten. Den Daten der Bukarester Statistiker zufolge unterschritt der Rinderbestand erstmals die Marke von 2 Mio. Tieren. Zum Erhebungstermin am 1. Dezember befanden sich 1,99 Mio. Rinder auf den Höfen; das waren 12.000 Stück oder 0,6 % weniger als ein Jahr vorher; vor fünf Jahren waren noch fast 3 Mio. Rinder in Rumänien gehalten worden.