IGMilchbarometer zeigt im August positive Tendenz

Ende August ist das aus den EEX-Börsenkursen für Butter und Magermilchpulver der zukünftigen 12 Monate berechnete IG-Milchbarometer* gegenüber Juli um 0,8 Cent auf 31,7 Cent/kg Milch gestiegen. Sowohl die Preise für Butter (+2,2%) als auch für Magermilchpulver (+1,9%) sind im August an der Börse gestiegen.
Die Erwartungen nach der IGMilchbarometerkurve liegen zum Zeitpunkt Ende August bei 31 Cent bis Ende 2020. Die Versorgung an den Rohstoffmärkten war im Zuge der durch die Trockenheit in vielen Regionen Europas gesunkene Milchmenge knapp, was laut der Berichterstattung einen positiven Einfluss auf die Preisentwicklung gehabt haben kann.

Zum Zeitpunkt August zeigt die Kurve des IGMilchbarometer aufgrund höher Börsennotierungen für Butter und Magermilchpulver eine positive Preistendenz für die kommenden Monate an.  (Bildquelle: DRV)

*Wichtig: Das IGMilchbarometer ist keine Prognose für tatsächliche zukünftige Milchauszahlungspreise, sondern soll der Markteinschätzung und Orientierung dienen. Das ife Institut in Kiel berechnet das IG-Milchbarometer im Auftrag der Interessengemeinschaft genossenschaftliche Milcherzeugung (IG Milch) und des Deutschen Raiffeisenverbandes. Die Preise sind definiert für Rohmilch ab Hof mit 3,4 % Eiweiß und 4 % Fett ohne MwSt.. Die Werte basieren auf der Preisentwicklung für an der EEX Börse in Leipzig gehandelte/s Butter und Magermilchpulver. 
Quelle: DRV


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen