IGMilchbarometer: Positive Preisaussichten am Milchmarkt

Ende Januar 2021 ist das IG-Milchbarometer*, ein grober Orientierungswert für künftige Preisentwicklungen am Milchmarkt, gegenüber dem Vormonat um 1,6 Cent auf 34,3 Ct/kg Milch gestiegen. Der Wert wird aus den Börsenkursen der nächsten 12 Monate für, an der European Energy Exchange (EEX) gehandeltes Magermilchpulver und Butter ermittelt.
Die Erhöhung der Werte ist auf Preissteigerungen sowohl für Magermilchpulver (+6,6%) als auch für Butter (+2,7%) zurück zu führen. 

Gute Aussichten aufgrund knapper Rohmilchversorgung und guter Nachfrage

Die Preiserwartungen an der Milchterminbörse haben sich Ende Januar insgesamt verbessert. So liegen die aktuellen börsenbasierten Preiserwartungen für die Sommermonate 2021 um bis zu 2 Cent über den Erwartungen von Dezember. Hintergrund sind eine weiterhin knappe Rohstoffversorgung, bei einer robusten Nachfrage und geringen Lagerbeständen.
*Hinweis: Die Barometerwerte geben keine echten zukünftigen Milchauszahlungspreises wieder! Die Werte ermittelt das ife Institut in Kiel im Auftrag des Deutschen Raiffeisenverbandes und der Interessengemeinschaft Genossenschaftliche Milchwirtschaft (IGM). 

Die Preiserwartungen an der Milchterminbörse haben sich Ende Januar insgesamt für die nächsten Monate verbessert. (Bildquelle: ife)

Quelle: DRV


Mehr zu dem Thema


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen