Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Harte Kritik an "Tier der MeLa 2015"

Die Rasse "Deutsche Holstein" wurde als "Tier der Mecklenburger Landwirtschaftsausstellung (MeLa)" ausgewählt. Diese Auswahl wurde allerdings scharf kritisiert, da durch diese Hochleistungsrasse die Industrialisierung der Landwirtschaft propagiert werde.

Eine Gruppe, zu der neben dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) auch der Landestierschutzbund gehören, ist der Meinung, die Rinderrasse sei ein Symbol für eine falsche Agrarpolitik zu Lasten von Landwirten und Tieren. Dr. Till Backhaus, Landwirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern, wies diese Kritik zurück. Er erklärte es sei verfehlt, die MeLa und das diesjährige "Tier der MeLa" als Sinnbild einer Agrarindustrialisierung darzustellen. (AgE)