Gülle: Leckageerkennung soll nun doch nicht kommen!

Seit Längerem gibt es zwischen Bundeslandwirtschafts- und Umweltministerium Diskussionen über schärfere Bauvorschriften für die Lagerung von Jauche, Gülle und Silagesickersaft. Wie top agrar meldet, hat Ministerin Ilse Aigner beim Deutschen Bauerntag eine Einigung in Aussicht gestellt.
Danach soll es für solche Anlagen in Zusammenhang mit der „Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen“ bei den bisherigen Regelungen bleiben. Die entsprechenden Passagen, zum Beispiel zur Doppelwandigkeit von Behältern, Leckageerkennung und Sachverständigenprüfungen sollen nach der massiven Kritik aus dem Entwurf des Bundesumweltministeriums gestrichen werden. Damit bleibt es bei den bereits heute geltenden landesrechtlichen Regelungen.
 


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen