Finnland: Betriebe klein und überaltert

Der finnische Agrarsektor ist größten Teils bäuerlich geprägt. Nach Angaben des
Nationalen Instituts für Natürliche Ressourcen (LUKE) sind etwa 86 % aller Agrarunternehmen Familienbetriebe und die durchschnittliche Flächenausstattung fällt mit rund 47 ha pro Betrieb ebenfalls niedrig aus. Das Hauptproblem der finnischen Landwirtschaft ist der Mangel an jungen Betriebsnachfolgern, denn das Durchschnittsalter der Betriebsleiter liegt bei 53 Jahren. Aufgrund dessen beschleunigt sich der Strukturwandel in Finnland. LUKE zufolge haben zwischen 2016/17 etwa 1.000 Betriebe die Produktion eingestellt.
Quelle: AgE


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen