Europäische Molkereien bestehen auf Marktorientierung

Im Zusammenhang mit den neuerlichen Diskussionen um die anstehende Agrarreform hat der europäische Milchindustrieverband (EDA) vor einer Abkehr von marktwirtschaftlichen Prinzipien in der Milcherzeugung gewarnt. Der Verband beharrt vor allem auf der Abschaffung der Milchquote in 2015. EDA-Generalsekretär Joop  Kleibeuker  betonte, erst nach dem Ende der Quote habe der EU-Milchsektor ausreichende Möglichkeiten an den Marktentwicklungen teilhaben zu können. Viele Molkereien hätten sich für das Auslaufen der Garantiemengenregelung bereits gerüstet und Investitionen getätigt. Die Quoten müssten verschwinden; sie dürften nicht durch eine andere Form der Angebotssteuerung ersetzt werden. Alles andere schwäche nur die Stellung der EU-Milchwirtschaft am Weltmarkt.
Der EDA spricht sich zudem gegen eine weitere Überarbeitung des „Milchpakets“ aus. Installierte Sicherheitsnetze bei Marktschwankungen werden hingegen vom Milchindustrieverband unterstützt.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen