Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Ekosem erzielt 2017 mit Milch deutliche Umsatzsteigerung

Die Ekosem-Agrar GmbH, deutsche Holdinggesellschaft der auf Milchproduktion und Ackerbau in Russland ausgerichteten Unternehmensgruppe Ekoniva, erzielte im Geschäftsjahr 2017 Umsatzerlöse in Höhe von 174,6 Mio. Euro (2016: 118,7 Mio. Euro; + 47 %; währungsbereinigt + 34 %).

Entsprechend dem strategischen Schwerpunkt lieferte der Verkauf von Milch den größten Umsatzbeitrag mit 123,9 Mio. Euro (2016: 74,6 Mio. Euro). Der Bereich Ackerbau steigerte seinen Umsatz um 15 % auf 33,4 Mio. Euro (2016: 29,1 Mio. Euro). Vieh- und Tierprodukte trugen mit 14,5 Mio. Euro (2016: 13,6 Mio. Euro) zu den Gesamterlösen bei.

Mehr Kühe, mehr Leistung

Die Milchkuhherde ist im Jahr 2017 deutlich auf 45.100 Tiere (2016: 27.960 Tiere) gewachsen und wurde auch in den ersten fünf Monaten 2018 (31. Mai 2018: 51.850 Tiere) weiter vergrößert. Die Gesamtherde wuchs im Berichtszeitraum auf 97.520 Tiere (2016: 64.000 Tiere) und umfasst inzwischen per Ende Mai 105.080 Tiere.

Die jährliche Milchleistung erhöhte sich um 35 % und erreichte 297.000 Tonnen (2016: 220.000 Tonnen). Die Tagesleistung übertraf im Dezember 2017 die Marke von 1.000 Tonnen (Vj. 594 Tonnen) und liegt aktuell bei rund 1.370 Tonnen. Dieses Wachstum wurde im Wesentlichen durch den deutlichen Ausbau der Milchkuhherde und eine steigende Milchleistung je Tier erzielt.

Mit der deutlich gestiegenen Milchleistung baut Ekosem-Agrar seine Marktführerschaft in der Rohmilchproduktion in Russland weiter aus, heißt es in einer Finanznachricht, übermittelt durch das DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Quelle: DGAP