Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Ein Landwirt produziert für 132 Menschen

Heute kann ein Landwirt 132 Menschen ernähren. Im Jahr 1900 konnte ein Landwirt lediglich genug Nahrungsmittel für vier Personen erzeugen. Immer mehr Menschen werden von einem Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche ernährt. Zurückzuführen ist das auf die erheblichen Ertragssteigerungen durch Züchtung, Anbautechnik und Mechanisierung. So liegt der Ertrag von Weizen mit 81 dt/ha viermal höher als noch vor gut 100 Jahren (18,5 dt/ha), berichtet der Rheinische Landwirtschafts-Verband.

Trotz dieser Ertragssteigerungen bleibt Deutschland ein Nettoimportland an Agrar- und Ernährungsgütern. 1900 lag der Selbstversorgungsgrad bei 87%, 2009/10 bei etwa 88% mit starken Schwankungen. Die Arbeitskräfte in der Landwirtschaft wurden durch arbeitssparende Betriebsmittel, vor allem Maschinen, ersetzt. Heute spielen Präszisionslandwirtschaft, integrierte Nahrungsmittelketten und Melkroboter eine große Rolle in der Landwirtschaft.