Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

EEX: Butter und Magermilchpulver geben weiter nach

An der Warenterminbörse European Energy Exchange (EEX) in Leipzig haben Ende vergangener Woche erneut und mehrheitlich die Notierungen der Butterfutures nachgegeben. Die insgesamt 245 bis Freitag (29.6.) gehandelten Kontrakte über zusammen 1.225 t werden bis spätestens Januar 2019 fällig. Der vordere Julikontrakt büßte im Vorwochenvergleich 100 €/t ein und landete bei 5.500 €/t. Die Termine August und September kosteten am Freitag zuletzt jeweils 5.450 €/t und damit 50 €/t bzw. 75 €/t weniger als in der Vorwoche. Die Futures mit Fälligkeit im vierten Quartal wurden durchweg für 5.375 €/t gehandelt. Das bedeutete für den Oktober einen Abschlag von 190 €/t, für den November aber ein Plus von 25 €/t. Der Dezemberkontrakt gab wiederum um 50 €/t nach.

Auch bei Magermilchpulver-Future sinken die Notierungen

Im Segment Magermilchpulver wurden insgesamt 221 Kontrakte über insgesamt 1.205 t gehandelt. Auch hier konzentrierte sich das Interesse der Händler auf alle Liefermonate bis einschließlich Januar 2019. Die Termine Juli bis Oktober 2018 wurden am vergangenen Donnerstag (28.6.) für 1.490 €/t bis 1.530 €/t abgerechnet, das waren 42 €/t bis 62 €/t weniger als vor Wochenfrist. Die November- bis Januartermine büßten 20 €/t bis 44 €/t ein und notierten zuletzt für 1.563 €/t bis 1.601 €/t.

Quelle: AgE