Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

EEX: Abschläge für Butter, MMP fester

Beim Handel mit Futures auf Milchprodukte an der European Energy Exchange (EEX) interessierten sich die Marktteilnehmer in der vergangenen Woche (KW 30/2019) vor allem für Butter. Bis zum Freitag wurden in diesem Segment insgesamt 293 Kontrakte über zusammen 1.465 t Butter umgesetzt. Die Kurse entwickelten sich tendenziell schwächer:

  • Die Fälligkeiten August und September gaben im Vergleich zum Abrechnungskurs der Vorwoche um -88 €/t auf 3.575 €/t bzw. um 147 €/t auf 3.578 €/t nach.
  • Die drei Termine im vierten Quartal 2019 verzeichneten einen Abschlag von jeweils -50 €/t. Der Oktoberkontrakt kostete 3.700 €/t, der Novemberfuture 3.725 €/t und der Dezembertermin 3.750 €/t.
  • Für Januarbutter 2020 wurde das größte Minus mit -175 €/t auf 3.700 €/t registriert.
  • Die fünf Folgetermine in 2020 rangierten zeitlich aufsteigend in einer Bandbreite von 3.763 €/t bis 3.950 €/t.

Im Gegensatz dazu entwickelten sich die Futures auf Magermilchpulver fester. Umgesetzt wurden 30 Derivate über insgesamt 150 t. Im Einzelnen legte der Septemberkontrakt 2019 im Vergleich zum Abrechnungskurs der Vorwoche um +45 €/t auf 2.210 €/t zu. Der Oktobertermin verteuerte sich um +22 €/t auf 2.215 €/t. Für Dezember wurde ein Plus von 32 €/t auf 2.230 €/t verzeichnet.

Quelle: AgE