Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

DMK will Marken emotionalisieren

Nach der Stabilisierung der neuen Organisation in den sechs Geschäftsfeldern hat die Führungsebene der Deutschen Milchkontor DMK Group nach eigenen Angaben den Blick nun auch nach vorne gerichtet: „Wir müssen weiter stärker vom Kunden her denken. Reine Anbieter von Produkten sind austauschbar“, so Geschäftsführer Ingo Müller. Mit der Orientierung an der Nachfrageseite könne man sich vom Wettbewerb unterscheiden und Chancen einer höheren Wertschöpfung nutzen. „Wir werden uns und unsere Marken weiter emotionalisieren und die Nüchternheit der Vergangenheit ablegen“, kündigte Müller an.

Quelle: DMK