Corona: Erste Auktionen starten wieder

Erste Lockerungen der Corona-Maßnahmen ermöglichen wieder eine bedingte Durchführung von Zuchtviehauktionen. Die Rinder-Union West eG (RUW) kündigt an, dass die Auktionen am 14. Mai in Fließem und am 20. Mai in Krefeld stattfinden werden. In Abstimmung mit der jeweiligen Stadt und dem zuständigen Veterinäramt gelten ausdrückliche Hygienevorschriften. Demnach müssen ein Mindestabstand von 1,5 m zueinander sowie das Tragen von Mund- und Nasensschutz auf dem kompletten Auktionsgelände eingehalten werden.
Auch die Rinderunion Baden-Württemberg (RBW) verkündet, dass neben den Kälberauktionen nun auch die Zuchtviehauktionen (6. Mai in Donaueschingen und 13. Mai in Bad Waldsee) wieder möglich sind. Im Masterrind-Gebiet finden Absetzer-Auktionen derzeit im geschlossenen Kreis statt. Weitere für Mai und Juni geplante Auktionen werden seitens der Zuchtverbände bislang unter Vorbehalt angekündigt. In der Hoffnung auf eine weiterhin positive Entwicklung sollten sich Milcherzeuger die Termine inklusive Anmeldeschluss aber vormerken.
UPDATE 13.5. Auch Masterrind-Zuchtviehauktionen finden wieder statt
Auch die Zuchtorganisation Masterrind kündigt jetzt an, dass die Auktionen am 26. und 27. Mai in Lingen und Verden stattfinden können.
Quellen: RUW, RBW, Masterrind


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen