Börse Leipzig: Ab 2018 auch Flüssigmilch-Kontrakte

Die European Energy Exchange (EEX) in Leipzig plant, im ersten Halbjahr 2018 einen Flüssigmilch-Future einzuführen. Bisher können an der EEX bereits Butter- und Magermilchpulver-Kontrakte gehandelt werden. Mit den Flüssigmilch-Futures sollen Molkereien, deren Verwertung nicht auf Butter und Pulver ausgerichtet ist, sowie Milcherzeuger ein weiteres Instrument zur Preisabsicherung erhalten.
Noch fehlt die Zustimmung des Börsenrats. Die EEX wäre dann die erste europäische Börse, die ein Flüssigmilch-Produkt anbietet. Die geplante Kontraktgröße beträgt 25.000 kg. Die finanzielle Abwicklung des Futures erfolgt gegen einen Flüssigmilch-Index, der derzeit von der EEX entwickelt wird.

Den Handel mit Agrarprodukten bietet die EEX seit dem 11. Mai 2015 an. Vor allem der Handel mit Risikomanagement-Instrumenten auf Milchprodukten, zu denen Butter-, Magermilchpulver- und Molkenpulver-Futures zählen, wächst stetig.

Quelle: EEX


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen