Bioland-Milchviehtagung Anfang Februar 2015

Unter dem Motto „Der Mensch entwickelt den Betrieb“ steht die neunte internationale Bioland-Milchviehtagung, die vom 4. bis zum 6. Februar 2015 im Kloster Plankstetten stattfindet.
Schwerpunkte der dortigen Tagung bilden Vorträge und Praxisberichte zu betrieblichen Entwicklungsstrategien im Milchviehbetrieb. Unter anderem wird/werden:
  • Ralf Fücks von der Heinrich-Böll-Stiftung der Frage nach einem intelligenten Wachsen und der Vereinbarkeit von Ökologie und Wachstum nachgehen. 
  • Landwirte sich auf dem Podium Fragen nach ihrer Motivation bei der Betriebsentwicklung und ihren auf dem Hof gemachten Erfahrungen stellen.
  • Dr. Jan Brinkmann vom Thünen-Institut (TI), Tierarzt Leopold Deger und Walter Heinzmann von der Bioland-Qualitätssicherung darüber referieren, wie sich die Tiergesundheit optimieren lässt und wie sich die Situation nach einem Jahr Tierwohlkontrolle bei Bioland darstellt.
  • Der Biomarktbericht der Koordinationsstelle Biomilch und der Bio-MilchErzeugerGemeinschaften (BioMEG) den weiteren Angaben zufolge die aktuellen Entwicklungen aufzeigen und einen Ausblick geben.
  • Zwei parallele Exkursionen zu Bioland-Milchviehbetrieben führen. 

Anmeldeschluss ist am 18. Januar, mehr Informationen unter www.bioland.de/infos-fuer-erzeuger/fachtagungen.html (AgE)
  • Ralf Fücks von der Heinrich-Böll-Stiftung der Frage nach einem intelligenten Wachsen und der Vereinbarkeit von Ökologie und Wachstum nachgehen. 
  • Landwirte sich auf dem Podium Fragen nach ihrer Motivation bei der Betriebsentwicklung und ihren auf dem Hof gemachten Erfahrungen stellen.
  • Dr. Jan Brinkmann vom Thünen-Institut (TI), Tierarzt Leopold Deger und Walter Heinzmann von der Bioland-Qualitätssicherung darüber referieren, wie sich die Tiergesundheit optimieren lässt und wie sich die Situation nach einem Jahr Tierwohlkontrolle bei Bioland darstellt.
  • Der Biomarktbericht der Koordinationsstelle Biomilch und der Bio-MilchErzeugerGemeinschaften (BioMEG) den weiteren Angaben zufolge die aktuellen Entwicklungen aufzeigen und einen Ausblick geben.
  • Zwei parallele Exkursionen zu Bioland-Milchviehbetrieben führen. 


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen