Bei Gmundner-Milch fällt Mengenbegrenzung weg

Auf EU-Ebene habe man keine Mitstreiter für eine Mengenregulierung gefunden, erklärte  Josef  Fürtbauer, Obmann der Gmundner Molkerei. Aus diesem Grund wird das Bonus-Malus-System zur Mengenbegrenzung, welches im März eingeführt worden war, wieder abgeschafft. Außerdem sei eine positive Entwicklung beim Versandmilchpreis zu verzeichnen gewesen (zuletzt ca. 25 ct/kg).
Das Bonus-System wird voraussichtlich noch bis Ende Oktober bestehen bleiben und entlohnt diejenigen Landwirte, die ihre Basismenge um mindestens 5 % unterschreiten mit 1 ct/kg netto Zuschlag. Bei einer Unterlieferung von 10 % gibt es 2 ct je kg dazu.
 
Das Malus-System wurde schon im Juli um 50 % reduziert. Wenn Betriebe die Basismenge mehr als 5 % überschreiten, wird der gesamten Menge 1 ct/kg netto abgezogen, bei einer Überlieferung von 10 % sind dies 2 ct/kg netto.
 
Ende August läuft das Malus-System aus. Man habe die Milchmenge durch dieses System um 4 % im Vergleich zum Vorjahr reduzieren können. (top agrar)


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen