Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Bayern: Erfolgreicher Bergsommer trotz Trockenheit

In den nächsten Wochen geht für rund 55.000 Rinder der bayerische Bergsommer zu Ende. Trotz der großen Trockenheit ist der Sommer für die bayerischen Bergbauern gut verlaufen. Auf manchen Almen und in den Alpen musste teilweise Wasser herangefahren werden oder Tiere vorzeitig ins Tal abgetrieben werden. Dennoch seien die Bedingungen den größten Teil des Sommers sehr gut gewesen, die Tiere befinden sich in einer guten gesundheitlichen Verfassung. Gravierende Unfälle hat es nicht gegeben.

Die Münchener Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber zieht eine positive Bilanz der jetzt zu Ende gehenden Saison und der Beständigkeit der Bergbauern. In den letzten vier Jahrzehnten hat keine einzige der insgesamt 1.400 Almen und Alpen aufgegeben. Damit bekräftigt Kaniber die Förderung durch Programme wie das Bergbauern-, das Kulturlandschafts- und das Vertragsnaturschutzprogramm, die sie auch in Zukunft sicherstellen möchte.

Quelle: AgE