Auch die RSH ist Mitglied der Phönixgroup

Nach Bekanntgabe der Kooperation „PhönixGroup“ im September 2020 habe sich am 20. Oktober schließlich auch die Rinderzucht Schleswig-Holstein eG (RSH) der PhönixGroup angeschlossen. Weitere Partner neben der RSH sind die RinderAllianz GmbH (RA), die Rinderproduktion Berlin-Brandenburg GmbH (RBB), die Rinder-Union West eG (RUW), die Qnetics GmbH (Qnetics) sowie die Rinderunion Baden-Württemberg e.V. (RBW).  
Ab Januar 2021 arbeiten damit sechs deutsche Zuchtverbände als „PhönixGroup“ mit einem gemeinsamen Zuchtprogramm. Neben Holsteins, Red Holsteins, Fleckvieh, Brown Swiss, Jersey, Rotbunt DN, DSN und diversen Flesichrassen gehöre damit auch die Rasse Rotvieh/Angler einmal mehr zum Portfolio der PhönixGroup, die nach den Holsteins schon kurzfristig zuchtplanerisch berücksichtigt werden soll. 
Ziel der Kooperation PhönixGroup seien eine deutlich effizientere Zuchtarbeit, ein vielfältiges Bullenangebot, eine weiterhin enge Zusammenarbeit mit den Mitgliedsbetrieben sowie ein starkes internationales Auftreten. 
Mehr zur PhönixGroup finden Sie hier: 
Quelle: PhönixGroup, Milchrind


Mehr zu dem Thema