Arla baut Werk in Mecklenburg aus

Arla wird in diesem Jahr rund 19 Mio. € in seinem Werk in Upahl (Westmecklenburg) investieren und beendet damit eine Modernisierungsperiode, in der drei Jahre lang insgesamt 70 Mio. € an diesem Standort eingesetzt wurden. Die Unternehmensgruppe installierte u.a. neue Steriltanks für Rohmilch sowie moderne Produktions- und Abfüllanlagen, um die Verarbeitungskapazität zu steigern.
Upahl wird somit zum größten Quark- und Joghurtwerk der Genossenschaftsmolkerei. Arla produziert dort z.B. Skyr für den deutschen, skandinavischen, britischen und niederländischen Markt. In Upahl sind rund 450 Menschen beschäftigt.
Quelle: Moproweb, svz.de


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen