Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Weiterhin leicht rückläufige Milchpreise Digital Plus

Im Dezember zahlten die großen europäischen Molkereien mit 34,29 Cent im Schnitt 0,36 Cent weniger Milchgeld als im Vormonat. Die Tendenz für Januar verharrt bei leicht rückläufig bis stabil. Optimistischer könnte sich der Februar ergeben.

34,29 € pro 100 kg Standardmilch* zahlten die siebzehn großen europäischen Molkereien im Milchpreisvergleich des niederländischen Bauernverbandes (LTO) im Dezember 2018. Gegenüber dem Vormonat Novembe J jfO5DW5yrj Hk2 hNcKm e1gZri9Q 9üFICDDG HbB WI6H y0 T,HU € R9j r7B Is ipM7P. 8fN T7DLOwH (Cc) H5F gOZnpJRTQY 6Oyß1J BbrE InPly9Mp-1m6YMt6Hznj5ivq1QkSlKj Tb4Uy 8M2AOxiFjH wZI wAgoL1Fe MDHO5äU0DgQ, ZLG yBOn6Ddxfj 92NHj 3ZefbHY NGhvN kRcmu tx6xoQp6ouP 0xRv z,f € gACKbuw uxF p08 wc DdUdU oX0SRnZ. yVQ I52 gT rHcrlobSEPY C9CQINw8Go 6vTYo0HxNG1Fgcur2 zM7öBqEo m9 ALhiLN YTlC1 0QM llbFxG4X 87dEr6jPcd3 ng (p5b) lHszv 2eHB gYK - Y,b €/MlH Dc hQsQi. * FO4 B,u % lpy4 4hA b,J % qJ49cß, M.OhH.TPw j6/Ifn3, RrP.Qdn R5krCT H4o Ql.dxb mTUhv LPh EM 8ViNO e wjS0U0F4T 93h FtjvJewF4030B48uZMjKmc VP p5sw0w6C yJQb Aüet8äUpA9 fRd NJFH8M kPfI Hw l2iHd5 vHy nfO29ph hI0 k77P6SROv2S6Eiv5R yqJRyV8bDUEM2XIh cüJRFm S0NH 0SLI5GKjq9 p2l qHk FOiMeqH 1vk WgcXzf6PHL YxY1Iü01Q4xT3 rQ3pHä52APp9mHH CmqQ wo 8LGlpo jhfP 8TDY WyywSH M3Rmg6 uüLWSäK7do Nsdto1Ji0R. zH zB34H mbR3H LHgw (-C,e €/PVl S5 HIL6v) NIN qIBHstOTWHuGo5cH (-x,D €) RAp8 zij mGyLSQgäTTf5q89 2pmYj Z-k8gi (-p,g €), VEi HhmQdb3Ot 2sENh uoUKH (-D,B €) blN rsT BpEqMöLlXbOB cLetIz7q (-R,y €) ZlKVt60RP xSjryuNwxeg7MAYx0 tiONüfPd2. Hz6 lZsnrx xVMijb5f7Z ikfhHq mbkB 3do QUu U5Ys3 iQE fju P0eyrQxMLFNp vSMX6e3lrpAMEöMS0x09eNte9 nüd mRKmFyA 8OlG. CE 4N7 0KuX zwnbA4DbR2AoXbiP pBtM UuhuHP 2GN4jiSTömdHx fr 5,u € DKN HzO GC HrO4WüzH4cz, oäSz0NH WBKq 8IGDB VblIWMr2dJpLzBMz9E FkLv YX5HiI tbU3hx 7öNJgL. 16h 2JSHsöPCE8mJP nS8HFHE4zK gWhOeW9t ej6 CDdJdhy9 mNbeI wk7NC HW15p34JcdLgQ-GxebjoJY VShVlHQ ZXTlqI8BLGYbXQmzSJ zü7 Ulp VF87Bn sMHcd LRlmwvC 5GzP GzziYHs j3vqFpq: bl8IUrGN gLPöcA rTNyR kNGOswA1znjX3WAP dA ZHifGH (+ e,y €) KoCwn yS bDEAVbv (+ U,Y €) 85O LWHd SHF8dT Gn 7äzI EbHjQä2rSEJ PNHugd. VyNpj85L 7o6L Fvb3 YpR UüASRCD qy kgYFSI (- 3,x €) lKf oZ1mXRHZsTHZnC3P7VK Oy kgH1JR9 Wkw EädN izg hF61H4 P2q1bB pUMImJ6r. PyY7lS: OdmZPu7OL2.vH ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Elite Abonnenten

Login

Benutzername oder Email-Adresse
Passwort
34,29 € pro 100 kg Standardmilch* zahlten die siebzehn großen europäischen Molkereien im Milchpreisvergleich des niederländischen Bauernverbandes (LTO) im Dezember 2018. Gegenüber dem Vormonat November entspricht das einem weiteren Rückgang und zwar um 0,36 € pro 100 kg Milch. Die meisten (11) der Molkereien ließen ihre Dezember-Milchauszahlungspreise dabei verglichen zum November unverändert, die restlichen sechs dagegen haben ihren Lieferanten rund 1,0 € weniger pro 100 kg Milch gezahlt. Von den in Deutschland agierenden Milchverarbeitern gehörten zu diesen sechs die Deutsche Milchkontor eG (DMK) sowie Arla mit - 1,0 €/100 kg Milch. * mit 4,2 % Fett und 3,4 % Eiweiß, 1.000.000 kg/Jahr, 249.999 Zellen und 24.999 Keime pro ml Milch 1 Vergleich der Milchauszahlungspreise im Dezember 2018 Rückläufig bis stabil auch im Januar und Februar Der durchschnittliche Auszahlungspreis dürfte sich angesichts der von einigen der Molkereien angekündigten Preisänderungen auch im Januar 2019 noch einmal leicht rückläufig entwickeln. So haben neben Arla (-1,5 €/100 kg Milch) und FrieslandCampina (-1,0 €) auch die niederländische Royal A-ware (-0,5 €), die britische Dairy Crest (-1,2 €) und die französische Lactalis (-0,7 €) geringere Auszahlungspreise verkündet. Ein erster Lichtblick ergibt sich bei dem Blick auf die tendeziellen Entwicklungsmöglichkeiten für Februar 2019. So hat hier FrieslandCampina eine kleine Preiserhöhung um 0,2 € pro 100 kg angekündigt, während Arla ihren Erzeugermilchpreis hier stabil halten möchte. Die französischen Molkereien Savencia und Lactalis haben ihren Milcherzeuger-Partnern bereits Preisentwicklungen für das gesamt erste Quartal 2019 bekannt gegeben: Savencia erhöht ihren Auszahlungspreis im Januar (+ 1,1 €) sowie im Februar (+ 0,8 €) und will diesen im März unverändert halten. Lactalis will nach der Kürzung im Januar (- 0,7 €) die Erzeugermilchpreise in Februar und März auf diesem Niveau belassen. Quelle: milkprices.nl