Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

LTO Vergleich Milchauszahlungspreise

Unterschiedliche Zahlungsleistung bei Molkereien

Alle Molkereien im internationalen Milchpreisvergleich der LTO zahlten 2016 weniger Geld an ihre Lieferanten. Der mittlere Auszahlungsleistung pro Kilogramm ging gegenüber dem Vorjahr um 2,8 Cent auf 28,30 Cent zurück. Müller und DMK finden sich im Vergleich in den unteren 50 % wieder.

Die Abschläge bei ihren Milchauszahlungspreisen sind in 2016 bei den Molkereiunternehmen in der EU sehr unterschiedlich ausgefallen. Dies geht aus dem Jahresmilchpreisvergleich 2016 des niederländischen Bauernverbandes (LTO) hervor. Demnach haben alle der im Vergleich berücksichtigten 16 Milchverarbeiter aus Nord- und Mitteleuropa infolge der Krise am Milchmarkt ihre Auszahlungsleistung gegenüber 2015 gekürzt, jedoch im unterschiedlichen Ausmaß.

Der durchschnittliche Preis für ein Kilogramm Standardmilch mit 4,2 % Fett und 3,4 % Eiweiß einschließlich Sonderzahlungen lag bei einer Jahresmenge von 500.000 kg bei 28,30 Cent – das waren 2,8 Cent oder 8,9 % weniger als im Vorjahr. In der jüngeren Vergangenheit sei lediglich 2009 mit 27,53 Cent noch weniger an die Erzeuger gezahlt worden.

Land

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

2016

2016:2015

in v.H

Hämeenlinnan

FI

39,52

39,22

43,28

44,06

45,18

45,91

39,43

-

-

Granarolo

IT

34,75

34,91

40,40

40,73

41,87

44,67

38,93

36,83

-  5,4

Valio

FI

-

-

-

-

-

-

36,03

35,21

-  2,3

Danone (Pas de Calais)

FR

29,65

32,24

34,55

33,66

35,99

37,95

33,07

31,57

-  4,5

Friesland Campina

NL

26,22

32,79

37,12

34,98

40,95

41,14

33,22

30,80

-  7,3

Sodiaal

FR

29,66

31,96

34,56

33,78

36,34

38,42

33,41

30,29

-  9,3

Savencia (Normanie)

FR

29,58

31,85

34,34

33,48

35,94

38,32

32,69

29,78

-  8,9

Lactalis (Pays de la Loire)

FR

29,34

31,69

34,17

32,82

35,04

37,52

31,67

29,31

-  7,5

Arla Foods

DK

27,51

32,65

35,41

34,47

38,61

39,42

30,50

28,28

-  7,3

Milcobel

BE

25,25

31,96

34,18

30,63

38,68

36,16

28,45

26,88

-  5,5

Dairy Crest (Cavidstow)

GB

27,88

28,78

31,76

35,15

36,50

39,45

34,44

26,67

- 22,6

Alois Müller

DE

24,56

30,88

35,09

31,27

37,38

36,60

28,16

26,10

-  7,3

Kerry Agribusiness

IE

22,71

29,04

33,61

30,45

37,31

36,15

28,29

24,84

- 12,2

Deutsches Milchkontor

DE

23,43

30,43

33,75

31,04

36,99

36,72

27,36

24,71

-  9,7

Dairygold

IE

-

-

-.

-

-

-

27,85

24,63

- 11,6

DOC Kaas

NL

23,47

32,40

36,86

33,40

38,97

36,52

26,54

23,96

-  9,7

Glanbia

IE

22,67

29,78

34,14

30,90

37,63

36,11

26,58

22,99

- 13,5

First Milk

GB

24,24

25,75

29,25

32,42

33,99

36,52

27,89

-

-

Mittel

27,53

31,65

35,15

33,95

37,96

38,11

31,07

28,30

-  8,9

Andere Molkereien

Hochwald

DE

-

-

-

-

-

-

31,04

26,36

- 15,1

Emmi

CH

-

42,29

48,56

46,64

49,65

51,52

53,51

47,46

- 11,3

Fonterra

NZ

20,80

30,50

30,15

29,99

35,54

28,71

21,05

28,02

+ 33,1

USA Klasse 3 Milch

US

20,24

27,24

32,70

33,36

33,28

41,47

35,82

33,99

-  5,1

Höchste Milchpreise in Italien und Finnland

An der Spitze des Rankings stand 2016 mit einem Milchpreis von 36,83 Cent/kg erstmals die norditalienische Molkerei Granarolo. Ihr Milchpreis gab gegenüber 2015 mit 2,1 Cent/kg oder 5,4 % im Vergleich zu den anderen EU-Molkereien weniger stark nach. Granarolo löste damit den bisherigen „Auszahlungskönig“ Hämeenlinnan aus Finnland ab, der nicht mehr im LTO-Vergleich vertreten ist.

Bei dem größten finnischen Milchverarbeiter, die genossenschaftlich organisierte Valio,  musste die Auszahlungsleistung 2016 im Vorjahresvergleich nur um 0,8 Cent oder 2,3 % auf 35,21 Cent/kg heruntergefahren werden. Damit sichert sich Valio den zweiten Platz im LTO-Ranking. 

Etwas besser als 2015 schnitten die französischen Molkereien im jüngsten LTO-Preisvergleich ab und belegten damit, wie im Vorjahr, vordere Plätze. Die Auszahlungsleistungen von Lactalis, Savenica, Sodiaal und Danone fielen zwar ebenfalls geringer als 2015 aus, doch lagen die Milchpreise mit einer Spanne von 29,31 Cent/kg bis 31,57 Cent/kg klar über dem EU-Durchschnitt. Der LTO stellte dazu fest, dass die französischen Molkereien in Phasen hoher Preise am Milchmarkt - wie 2013 und 2014 - eher unterdurchschnittlich im EU-Vergleich auszahlten, während in Krisenzeiten das Gegenteil der Fall sei. Die geringeren Preisvolatilitäten in Frankreich seien auch das Resultat der dortigen Preispolitik, die langfristige Branchenvereinbarungen zwischen Erzeugern, Verarbeitern und Handel bezüglich der Liefermengen und Vergütungen beinhalteten. In der Vergangenheit wurden solche Vereinbarungen auch politisch initiiert.

Hohe Nachzahlung von FrieslandCampina

Mit der Auszahlungsleistung der französischen Molkereien mithalten konnte 2016 erneut der niederländische Molkereikonzern FrieslandCampina. Zwar ging dessen Auszahlungspreis gegenüber 2015 um 7,3 % zurück, die Lieferanten erlösten aber immer noch einen im EU-Vergleich überdurchschnittlichen Preis von 30,80 Cent/kg. Möglich machten das dem LTO zufolge die guten Geschäftsergebnisse im zweiten Halbjahr 2016, die eine recht hohe Nachzahlung von 3,3 Cent/kg erlaubten.

Ein anderes Schwergewicht am EU-Milchmarkt, die dänische Arla, lag mit einer Auszahlungsleistung von 28,3 Cent genau im Mittel der betrachteten EU-Molkereien.

Deutsche Molkereien zahlten unterdurchschnittlich

Nur in die zweite Hälfte der „Milchpreistabelle“ schafften es 2016 die beiden deutschen Molkereien. Die Müllermilch rangierte laut LTO mit einer Vergütung der Standardmilch von 26,10 Cent/kg und einem Preisabschlag von 7,1 % gegenüber dem Vorjahr auf Rang elf. Ein möglicher Sonderbonus aus dem vierten Quartal 2016 ist allerdings noch nicht eingerechnet.

Noch schlechter schnitt das Deutsche Milchkontor (DMK) ab. Deren Erzeuger bekamen laut LTO-Vergleich ihre Milch mit 24,4 Cent/kg im Mittel vergütet – fast 10 % weniger als im Vorjahr. Auch längerfristig, gemessen am Preisdurchschnitt der Jahre 2009 bis 2016, rangierten die beiden deutschen Molkereien im hinteren Feld des LTO-Vergleiches. Nur wenig besser schnitt die neu hinzugekommene Hochwald ab, deren Preis für 2016 mit 26,36 Cent/kg ausgewiesen wird.

Ganz hinten rangierten im LTO-Ranking 2016 die niederländische Doc Kaas mit einem Milchpreis von 23,96 Cent/kg sowie die irische Glanbia mit 22,99 Cent/kg, was bei letzterer einen Abschlag von 13,5 % im Vorjahresvergleich bedeutete.

Noch größer fiel das Preisminus bei der britischen Dairy Crest mit 22,6 % auf 26,67 Cent/kg aus. Damit stürzte der Milchverarbeiter von der Insel von Platz drei im Jahr 2015 auf dem zehnten Rang im vergangenen Jahr. Allerdings hatte daran die Abwertung des Pfundes einen erheblichen Anteil; ausgedrückt in der britischen Währungseinheit Pfund gab der Milchpreis nämlich „nur“ um 9,8 % nach.

Quelle: AgE

Bearbeitet: Berkemeier

Umrechnungskurs 1 $ = 0,8929 Euro