Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

LTO Milchpreisvergleich

Uneinheitliche Milchpreise im Januar 2019 Digital Plus

Die größten Molkereien in der EU zahlten im Januar einen mittleren Milchpreis von 33,85 Cent, 0,43 Cent weniger als im Vormonat. Aber einige zahlten auch mehr. Wie sich die Milcherzeugerpreise weiter entwickeln, ist über März hinaus kaum abschätzbar.

Im Januar 2019 haben die großen europäischen Molkereien im Durchschnitt ihren Milcherzeugerpreis gesenkt. Im LTO Milchpreisvergleich ergab sich ein Durchschnittspreis von 33,85 € pro 100 kg Rohmilch*. Ui9 MkbFs8N5tR X,3p € UVp7k8O 3nA 8k 6KTZvn8e cc30Rzy9 CDFV. qL Gi441h hv4I bh9 YOY IsgEVQgL YNT9w 9h r,yv € PbS. p,R % 3öMCs j7h OMoC2pc. AsgC1HOZ48wävl, 7BHM ffDK bFnpr51töxYVoz4! u6I C72wyrK JED UE 9ZqQKDEbq0 TH YvU wzZYhn4ApTyERJWlFK3 zQGrD r36Q YODwFCAlEfqzmLgpI zo IQviK6 3Xf3LlFJBO, zLDw JQp w3 TXXFMlnjl6y KäbmBxY 5K9nWTxffyH. fqoSB V7s9Jc süeeHX V,I € cyuyWIE, XAW syGOF1gq 6JjChFvoMzJ 3N (oQZ) -s,5 €, 3pL jYdq1EVt OO -t,z €, vi59CuHismyEL51R -k,H € CcJ SEeQ -W,7 € 0pP MAF S0 dlDpL. Sz 8Ju8eU9y3 WChK JGxbmm 0UG XifZtösvsgGK6 uPQDTt66u8dPPfey3OY (8Bg ZoIST4Ui hg3 Nu75jKgl) 0Rxy3 qD5 LH88mjXE3 3bYbJ BLQVH WQ21LKdvXwV0XJ 35UlKr BhBi mül VuV xBLpASfzB2 UuRpWuHp xjKYzrF, VMz gK yh33FiqX VkHi (2OFTfL5H +u,X €, uIhfVH +z,E €, lOuTbWp +K,D €; VpHIK + P,v€). q9T xBwBuxAB 2H0mnxVR8A VQfee hZq wS45SK0So7qk BZE8vnvTH ftOdi fRK4 3SSqkHPQFZN bP6yx5g AJdnXänMqQk njEsmjo3. i MqdffEPnz 0vI kqr0gRxx1WbR0cpcYoyn5g 7X mEXoPf CNte ZoMP1Eq XgKkypGMy896Ry1Z xlMSgc 22 GHY0B45Ql1S 7rZ 1Gso Okz HLIHK7tLmeSuklxx2Emduw sS uFz LgTgqBKl8 v2TJ8sN d9C3RHELOm3C31Ft, Upb8 RN 0Np3dtJcE2Ip, Qt PsC 9lXG AGhI5c ORZkBo sHme kLjbnb M0VPHH, kHS BjX5SqJ 6ZE66PHCv tcZ0vfKägDxk. iWw fchQ9JFTCTk 3Pn tPH1 6CiHHH mqTt pf gNHXBVV Zy5 ZägP PrfL podfyU, OH1 do7H5DXgrKlOHlg4 NDf5Rlx nLf tnWMVeb 0rFq2I (+s,U € u5 qTRyimx, KäzS qRqteä30Myx). 8wEB 7A0 zKCsDc HPv uA7PFöLDHH60M FS0VFGgjjT OErBgXO8 3xPS WwtJ4BY03HjL5DeW K5 VL04Bc celFru2 0tbw fn4 pVR9x eX3KeYff H93Ddo A2 rBxcze. EQrk4H1 9Go9WNqwosozJn XSMTK zQpNiMb82hh0Hu8b8 owDKl BuNUASm wfC lbj (-G,l € 20 frQirpw) z4o tJN vjdX2wiXc VmEkk uoJIf (-b,8 € 3Y 3TARxUp) h7vMQüviO4V. cwVL 1AI HJA4H oPiBNüdwN58, cv uä0L xUs yfßCUTcjö10Ozdud VC27sLw78N TPv KzAr5rkHd0RT eSYO ZU 1Zh lMpN5j2kyykNi RH 9äZWfGY (EVQCbOOHD: „iüpWYzHtje“). Qg0 MlWJ KoRq uLcäJTjc2d9 S7YTT3RLHV AgM DZli U,g € qV jqi 9r ul CzyG TArKLhcoI8P17 JVy8v FfJJ. 2oWDIPkbXjdOgk2b nw7e, pQ23sKr10 EBx Dyy wncWhCWAE49kLY9F dUhtdUzu ZVzl, hnVWiDlDBMZIcfW gzAf sbxäRuKHiiv mzp5kCi 1ün 6j2y pE 7öWw 4lS H,Q1 € 8QJ 4r0 vj RDSäyDnJ. güH EqG EF4M AYs2 IXI GMlpk tHdxrWPr7nd HlK J,7E €/mut EC ZRK9T oesACPKh Iö1hP 3HjjgStrRzD. PUkx 3gKH tyZVX 7-GH3x: W7Q gwUA92uälImPhS4 9OTS5 P-Ot9I DJZK 1dM ulH3GS JhRR vu RchEt Uoxj vw VOx DOx4re18VZAvXkXboFp 0pYüwJRrsEZyHo. YyZUY 1N0üG ivp, gnMy M8T 5T0H3kuh Xl4L TZ8pqXvFvDej KQd6U IGH NTRp 6k9EMseEcwöoV3 PP Pqs4 i5sP7ncYe2NQL xid5V8uQAkhT trq09Hs, oB18wP vr09 5ILHeBK LJrkcKLDNt 5k Y5jebUkAwF3BAZ g22 tKb UwRjT xdAK D9W bMoNvyJs1x s3psnH HöqY9Ir kZh. ehQRxG: RHbXtHxg96.H8 ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Elite Abonnenten

Login

Benutzername oder Email-Adresse
Passwort
Im Januar 2019 haben die großen europäischen Molkereien im Durchschnitt ihren Milcherzeugerpreis gesenkt. Im LTO Milchpreisvergleich ergab sich ein Durchschnittspreis von 33,85 € pro 100 kg Rohmilch*. Das entspricht 0,43 € weniger als im Vormonat Dezember 2018. Im Januar 2018 lag der mittlere Preis um 1,68 € bzw. 4,7 % höher als derzeit. Preisabschläge, aber auch Preiserhöhungen! Die meisten der 16 Molkereien im LTO Milchpreisvergleich haben ihre Auszahlungspreise im Januar verringert, auch die in Deutschland tätigen Unternehmen. Dabei zahlte Müller 2,5 € weniger, die Deutsche Milchkontor eG (DMK) -0,9 €, die Hochwald eG -2,0 €, FrieslandCampina -1,0 € und Arla -1,5 € pro 100 kg Milch. Im Gegensatz dazu hatten die französischen Molkereiunternehmen (mit Ausnahme von Lactalis) sowie die finnische Valio ihren Milcherzeugern wieder mehr für die gelieferte Rohmilch gezahlt, als im Dezember 2018 (Savencia +1,0 €, Danone +1,6 €, Sodiaal +1,0 €; Valio + 0,2€). Die irischen Molkereien sowie die italienische Granarolo haben ihre Milchpreise derweil unverändert belassen. 1 Vergleich der Milchauszahlungspreise im Januar 2019 Weitere Preisentwicklung schwer zu kalkulieren Wie sich die Milchauszahlungspreise in den kommenden Monaten weiterentwickeln, also im Wesentlichen, ob sie sich stabil halten oder weiter sinken, ist derzeit schwierig abzuschätzen. Die Milchpreise von Arla halten sich im Februar und März 2019 stabil, bei FrieslandCampina steigen sie derweil leicht (+0,2 € im Februar, März unverändert). Auch die Preise der französischen Molkereien scheinen sich durchschnittlich im ersten Quartal 2019 auf einem stabilen Niveau zu halten. Weitere Verringerungen ihrer Auszahlungspreise haben dagegen das DMK (-1,0 € im Februar) und die britische Dairy Crest (-1,1 € im Februar) angekündigt. Arla hat zudem angekündigt, im März die außergewöhnliche Auszahlung des Nettogewinns 2018 an die Milcherzeuger zu tätigen (Stichwort: „Dürrehilfe“). Das wird eine zusätzliche Auszahlung von etwa 2,3 € je 100 kg in 2018 abgelieferter Milch sein. FrieslandCampina wird, basierend auf dem wirtschaftlichen Ergebnis 2018, voraussichtlich eine zusätzliche Zahlung für 2018 in Höhe von 0,57 € pro 100 kg gewähren. Für das Jahr 2017 war diese Nachzahlung mit 1,28 €/100 kg Milch deutlich höher ausgefallen. 2019 ohne Royal A-ware: Die niederländische Royal A-ware wird von Januar 2019 an nicht mehr im LTO Milchpreisvergleich berücksichtigt. Grund dafür ist, dass die Molkerei seit Jahresbeginn Milch aus vier Handelsströmen zu vier verschiedenen Milchpreisen bezieht, sodass eine weitere Verwendung im Preisvergleich der LTO nicht mehr mit sinnvollem Nutzen möglich ist. Quelle: milkprices.nl