Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Umfrage zur Anwendung von Klauenpflegebädern

Verschiedenste Produkte und Empfehlungen zu Klauenpflegebädern führen dazu, dass viele Milchkuhhalter bezüglich Anwendung, Strategie und rechtlicher Situation verunsichert sind. Eine Dissertation soll einen Überblick über die gängige Praxis schaffen.

Besonders Dermatitis digitalis (DD) bzw. Mortellaro sorgt für viel Arbeit, Ärger und wirtschaftliche Verluste in den Milchkuh- und Rinderställen. Daher lohnt sich die Prophylaxe dieser Krankheit unbedingt: nämlich die Vorsorge, dass DD entweder gar nicht erst auf den eigenen Betrieb eingeschleppt wird, sich nicht weiter ausbreitet oder bewusst unter Kontrolle gehalten wird. Neben einer ausgewogenen Mineralstoffversorgung, Stallhygiene oder der Zucht auf gesunde Klauen ist vor allem das tägliche Management der große Erfolgsfaktor. Dazu gehört die konsequente Umsetzung einer erfolgreichen Strategie für Klauenpflegebäder. Aber gerade hier besteht aufgrund der verschiedensten Produkte und Wirkstoffe, ihrer Anwendung, Dosierung, Häufigkeit und der Zulässigkeit Unsicherheit bei vielen Milchkuhhaltern.

Die Tierärztin Lisa Katzenmaier, Klinik für Klauentiere der Freien Universität Berlin, möchte in ihrer Dissertation erstmalig ein Überblick über die gängige Praxis zur Anwendung von Klauenpflegebädern in den Milchkuhbetrieben Deutschlands verschaffen. Über eine Umfrage möchte die Klink für Klauentiere den Erfahrungsschatz von Milchkuhhalter/-innnen in Bezug auf Klauenbäder evaluieren und diese Erfahrungen aus der Praxis mit wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen verbinden. Das Team um Prof. Kerstin Müller, Dr. Roswitha Merle und Lisa Katzenmaier bittet Landwirte/-innen um Unterstützung in Form eines Online-Fragebogens, der ca. 15 Minuten Zeit beansprucht.

Hier geht es zur Umfrage. Mit der Beantwortung helfen Sie mit, zukünftig die Klauengesundheit der Kühe zu verbessern und letztlich Wohlbefinden und Wirtschaftlichkeit zu steigern. Bei Fragen zur Studie wenden Sie sich gerne an: lisa.katzenmaier@fu-berlin.de

Mortellaro vorbeugen - Praxistipps in Elite

In unseren Elite-Artikel "Mortellaro vorbeugen" (Elite 3/2019) finden Sie Empfehlungen von Fachtierärzten zu bewährten Maßnahmen, u.a. auch zu Klauenpflegebädern, mit denen sich die Erkrankung Dermatitis digitalis (DD) bzw. Mortellaro vorbeugen lässt. Elite-Abonnenten finden diesen Artikel im Heftarchiv in der Ausgabe 3/2019 auf unserer Website. Sie können den Artikel dort in der eMagazin-Ausgabe lesen.