Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Tierschutz Milch jetzt in allen Aldi Filialen

Aldi bietet ab sofort deutschlandweit frische Milch an, die mit dem Tierschutzlabel des Deutschen Tierschutzbundes gekennzeichnet ist. Kaum gelistet, denkt der Discounter schon über eine Premium Tierschutzmilch nach.

Aldi Nord und Aldi Süd bringen flächendeckend frische Milch mit dem Tierschutzlabel des Tierschutzlabel des Deutschen Tierschutzbundes (DTB) in ihre deutschen Märkte. Das teilte das Discount-Duo mit. Bereits im September hatten beide Unternehmen über ausgewählte Regionalgesellschaften begonnen, die zertifizierte Milch testweise zu verkaufen. 

Das DTB-Label gibt vor, dass jede Kuh eine Liegebox und einen Fressplatz haben muss, damit sie ungestört ruhen und fressen kann. Zudem muss sie in einem Laufstall mit mindestens sechs Quadratmetern gehalten werden. Auch die jährliche Klauenpflege und Beschäftigungsmöglichkeiten sind Pflicht, um das Tierschutzlabel zu erhalten.

Rund 80 Betriebe der Molkerei Gropper produzieren die Milch für die Eigenmarken. Bei Aldi Nord wird die Milch unter dem Namen Meierkamp "Frische Alpenmilch" vertrieben, bei Aldi Süd unter Milfina "Landmilch". Dabei handelt es sich um die Einstiegsstufe des zweistufigen Labels - von zwei möglichen Sternen vergibt das Label für die Milch im Aldi-Regal einen Stern. 

Tierschutzbund: "Das ist ein Meilenstein"

"Wir haben immer den Anspruch formuliert in der Breite mehr Tierschutz ins Sortiment zu bringen. Bei einem Grundnahrungsmittel wie Milch ist der flächendeckende Verkauf deshalb ein Meilenstein für mehr Tierwohl in Deutschland", sagt der Präsident des Deutschen Tierschutzbundes, Thomas Schröder.

Die Regionalgesellschaft Aichtal von Aldi Süd listet zudem Milch aus der Premiumstufe des Tierschutzlabels mit zwei Sternen (Premium-Tierschutzmilch), die von sieben bayerischen Landwirten geliefert wird. Die Kühe haben dabei auch Zugang zu einer Weide. Auch bietet Aldi Nord eine Weidemilch der Marke Meierkamp an, die auch in ausgewählten Filialen von Aldi Süd zu finden ist und nach besseren Tierwohl-Standards produziert wird.

Quelle: Lebensmittelzeitung

REPORTAGE: Seit September 2017 vermarktet Andreas Böhm seine Milch unter dem Label des Deutschen Tierschutzbundes. Und das lohnt sich: Für jeden Liter erhält er vier Cent zusätzlich! Hier finden Sie den Artikel aus Elite 1/2018  (Hand in Hand mit dem Tierschutz) zum download Hand in Hand mit dem Tierschutz

Bearbeitet: Veauthier