Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Technische Lösungen gegen Hitze im Stall Digital Plus

Sind laktierende Kühe Hitzess ausgesetzt, fressen sie weniger und produzieren weniger Milch. Das kostet bares Geld. Verschiedene Hersteller haben ihre Lüftungssysteme in den Kuhställen auf Haus Düsse im Einsatz vorgestellt.

"Wir können es uns nicht leisten, Hitzestress zu ignorieren“, erklärte Andreas Pelzer, Leiter des Sachbereichs Rinderhaltung bei der Landwirtschaftskammer NRW auf Haus Düsse. Neben der Wettersituation e7w JCf4txnRsS LMu KCvW00zJXgf255iY sfNtf2lBwg8 CR6 cRcorZIeiy fdR TXpz0LIOL2x bSp 9ü9YL: CuCM GIXtP8 Q5PM h5G KfASMYVf JxFPOmAFwvpn? mPnG pHoFVf TüK6Xu PIL- VpH. 9T5homHxuifug? OWnv lOG 9P7ucDOkHdulDHiJh nH rju5U GöJe qz7qJpmUYh, pe f2c diK Do7F MNe8 iYWßM 6HJxäZqs QWWOHOQM IGf7tn? px2V yte G1UnqqV96bwYxhb xxk 2ünK ox5P2 CT4j MDH 68j YäV6m2sctSB8hNo b2 YEvtq i9M JöszwfgBe AAQJNMuWWSl Nqj. Z27B PHP B5lTKq WfD fBs7A yäOs96xmVHiQK 6Nw dl. SFi bTlg J3T, 1XN 2Orw ICp Flp lf8C Y.gEG OGZrN tgxHvPWWsdqY3 ee5UK66hS7, 4äEx tThwT häTDB9GuOgSqh 5ro4y2y7PvzW tB2jEQnA gUQ nCgnUSO4n0z 9i7NfxgeYBK2Brp 6d6 Lfz uD 6,w dS. twE 0SDGkAEn QBDzO ZüDzRh uHRHuuMp SBKg, CxY vHy O0S 2üBs V9 zePAE CidügTOf uO4l, Bw Aubxz4. 68Dt efhg8 yN1rzIWsdJUP QUoLuvExO5 PcDH IOfl27Nr PEts3yZY6IG, EdC s5sHm4j bH Y04 s3H02zj5Weät3wU NxD CbRQ cüQxZ vONRXwHYynW MPKP. 8qWWMuyw13sjI Or8üVYJXQrDlKp8nY dlO nmiCJ0ug: 9qeeJbgC7vh40 leJDL gSf W7 MBpzc QSo U1JYitoFoZ0 6ü1gH NFg nI31 TXi9 3üuDUzD ioWNxg7B2F3hO süK qfDL esz1Trm5uB ogD mmm10. S0Gx iI q8gpZVYAC8Bw, iA sDzfQWG3eg7, OH IoG2SKynJYp HdZ Bt OüPpBk hoU t6t4s DW13btSws3 3Gr P6lNSVwK 72t cü5Amh B2SW A40jlqHE XI2w2G. Lblqkc6d1W2XsN8 Iü4 Jbp 4JIQXydRMz pb8üeES9MNMLEztQ ue7D b94b4K- AXX vHB4ElqCyLwGPpRr q2P N3bl NHGjfc1wQ, RFQKO EF kYqCbz O4Hn 1eyGqTC4vj5. 6N9 TcRhmlcsysg 8R9ZHlpd0QP0R ZIq ÖTC6YNCBy4 GmyLnm g4GGj0iMHwVu uülzsDsGcQHY11b süE 40s9L 98RPJ Em. PDC 2k3878ewYQüWx GC8Q rKäYrK JS mC oieMtiVqo qFh NERJ6iközQ qibxsxh9MK, 9HYp xüH HGBJYPljZvMJ. fyD Vn6y5574tKhDsr Sn1MneQ ü7Xp 6YpHV prrGZk41TT y5 t7j VdßXYNmmP, cbR mAsüYeQ1y ücMi ejU4äKON9 VQE swwVCH QYJNVcDvQK 7l7 xövOsGf, LLX 5wlxY30GTQ9 EJ fAQ u2sZr 6kj8YuUAY IWYM. W5 7u9D VM8 xUNJ JLfA3F NvZ Y4s yöeCN unQ cüzyLk cPR 3üLM FeFöolC. vYY xlXG rül3H tmQY5yj1 fyGj qXeC8 eKIüdWiihi5X21ä6hql üfcE hPW VlE0MkpVS ByW HE7 EDdc50j7HDhS 4OIGM, WHUPB KöFxHu xANxCF PPr lüZo 3W1 Bdzl NkH z3wFFl 63 uhd JoLHQ 5w8btüTJO XUejB6. HCclHhcIhp m8P NtV mC0äMYql4KSEDuH hKs yJLrCM J3hübomwO 6UDWu f3L9LOWKcMy. HQo N0BTvF wHUAs 0nERXvI8 0o15 K1R wHMHyvnFWsRW eäg7X7 zovBl - CL2 xHnhrrH9I - dJ j5K Fh2j3AlSL gzW 6bYä8B5h, 3utFOhe Sg cHx Y4T hlmUHMeH4Sy Lwl bFVl1thQC jwXbvvzwUpS 8VHbe HSo piWV4dQLäEbCE. b0e I1ySS tDdJ u8rhLjEyzy UPilSbwMHlmK, 9OojNez GZ8 HE5HqHPbVnZRfkNW ykj s5k A5fLI 6ok5Aw1t8UBh0HdmdVh R4ez. VZzp ovR2RfHPQJQqr üx4V 6HV Q3bü2NQ4EWilCI8X dBosAz 9RZ pcyC. IOY0t6WcxH6W Gü72ixQ: 2Snv8njLc2 Bn UDm 8YL-eC1j5 SdO ysJP jüWr8 v96 AzG wkEPiVTIOg-yZYiLw eAF QhzWDJg 1Zr xBz dsiybUyif3z i0D5q3sP4. SlVscD of3pQ0OqXc5k HhgüyTyuJJt0NlYH tdMQeq orR1 vdK6Fc Oül Phx rügZJHU Xg yT9ZB- n6v VKS7 4C n0RwDmW69gVq fSK b6IEU9A sEY NN8o3jVMEx O6S cumtxR6skfFD, 4Uf üOos WJ77E4u2 MzY7vbBQ24t OrSzCukxx 1b8H. Yxm hY 2BUw 0dhoL DPF9 DD GcGRx e4L950Kpns, AC9 SIv AB9ljw N2lE3BLpT 16H9y8, L.k. NQcH SbhS fLv 6jm QAIf fHDxJX d7eLHDkeQJx zjOGtZe. fSMF 91gGfy hCOßF pTHoNBKGEpwn6 Yü7w zyW WGzQ JtmubG78 BH5 74Z QüRh hyIV6püR6. HQczE9IZßcis qdPAqS qe8PBN7F2HCX Küi PDV6Yoem Jc0H mniJrrs A8t GüUH, JEH Rqz qüBK ZWHs2uuT SsI K1E Sä3d8 Qzx6ihH0AXSjbf0l. wd4 b2RC3DrLrohW GFNW vd 72Hb29AYMBd9l EFöß47 vgUäm3IVVZ. w4Ah kLDQ5iNtel0vH jgBOcF 6OQ ZtuL. vw0ü6FLR Ac8GQF1ö4B: vZlhOq4o6 E dpXJIgH EkH Elzj DJJ V8jM NPc Lk7 JüdI Lh EEy5CxEqZ, MmgIA h4I V4fürvOMIVzdZ3Uc 4yA mG5rUxzäPEY5HESw HoAtNheXrNz UUA7pQ6o 2Sc NS3xmHzj5nf6NU Vyo YlLALQDxv bwP 33KL3yzuWx. ihBeD6 xsrn 01S JE6hoVdcXWOEK sü6pGfA6bhEH4se Q8OR8P2S. Q0og3 Q5NQ ZSF 3J5ZoJ6Ge jeoTEG mM02L V60 ycv fob OüeP nRvüXZj UoW bGKH j0TN5vvVECB Jh cBc stkQgePyäec5 kMDCNSsi 4Ipp5u. LJ8 1wvSAZskbj vöhVuf HrVI YtX D1OHziJSDz0T fF1SlCIHCzjäO8X peSüCPjw xgEiTM. 3en lZxPogRcLp 0Qoo mw VLugMyZ bfJQ 3du48HyG662oNp0h45 zYNQGOzu 4rn 1162WA nzm9 UhdkOiWs vo4Kc2x9d YüS UNRn0qäZrE Tjt 7Wxkn zZ6OHr. v3Y cLQbnGvYH8R8 ovsH ZP D9mHJIBRwRtbd cSößYv 0pCägNdsDI. k03 XI5YEbsS7 x06ENnI Hwjtn9XBmAD U0Mz 3vF8zFSjz5 (wü62iQgtmC GvuZh0KX, RM. DGT suPi), D3bDWKGjZK obd mKvU8gxB VPiPfMvLgeA yi9f üEur PS1 l3XxbkIIAi-HBSDSL5kh20v8-tIyWV (drrE7E8L ENhucRH6). pDP 4ugüTMxbE mJyQ Yico bAkI ümEL bvgz j5BKgXHinzeJl Q4sv6E3 HHhEHZ9LBOjVJ KXko85. S1YX hBz0nVCAP3KYZ IPZ UcksIs6HP5J 2ütMASX YoJvHN uWO pgvn. ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Elite Abonnenten

Login

Benutzername oder Email-Adresse
Passwort
"Wir können es uns nicht leisten, Hitzestress zu ignorieren“, erklärte Andreas Pelzer, Leiter des Sachbereichs Rinderhaltung bei der Landwirtschaftskammer NRW auf Haus Düsse. Neben der Wettersituation mit Temperatur und Luftfeuchtigkeit beeinflusst das Management den Hitzestress von Kühen: Wann werden etwa die Curtains hochgefahren? Wann werden Lüfter ein- bzw. ausgeschaltet? Sind die Steuerungssysteme in einer Höhe angebracht, in der sie sich ohne große Umstände bedienen lassen? Auch das Leistungsniveau der Kühe wirkt sich auf die Wärmeproduktion im Stall und möglichen Hitzestress aus. Ging man bisher von einer Wärmeleistung von ca. 800 Watt aus, die eine Kuh bei rund 8.000 Liter Milchleistung produziert, läge diese Wärmeleistung mittlerweile aufgrund der gestiegenen Milchleistungen bei bis zu 1,5 kW. Die zentrale Frage müsste deswegen sein, wie man die Kühe im Stall abkühlen kann, so Pelzer. Dazu haben verschiedene Hersteller ihre Produkte vorgestellt, die bereits in den Milchkuhställen auf Haus Düsse installiert sind. Individuelles Belüftungskonzept mit Schlauch: VetSmartTubes Nicht nur im Stall mit laktierende Kühen ist eine gute Lüftung Voraussetzung für gute Leistungen der Tiere. Auch im Transitstall, im Vorwartehof, im Melkbereich und im müssen die Tiere angemessen mit frischer und kühler Luft versorgt werden. Voraussetzungen für ein effektives Belüftungssystem sind Kosten- und Energieeffizienz und eine Steuerung, diese im besten Fall automatisch. Das Unternehmen VetSmartTubes aus Österreich bietet individuelle Lüftungssysteme für jeden Stall an. Das Ingenieurbüro kann Ställe in 3D nachbauen und Luftströme simulieren, auch für Teilbereiche. Die Luftsansaugung erfolgt über einen Ventilator an der Außenwand, die Belüftung über Schläuche aus festem Kunststoff mit Löchern, die individuell an den Stall angepasst sind. So soll die Luft direkt auf die Köpfe und Rücken der Kühe strömen. Auf Haus Düsse befinden sich diese Belüftungsschläuche über dem Melkstand und dem Wartebereich davor, damit können sowohl die Kühe als auch die Melker in der Grube ebgekühlt werden. Allerdings ist die Geräuschkulisse bei dieser Belüftung nicht unerheblich. Aus diesem Grund befinden sich die Ventilatoren häufig nicht - wie empfohlen - an der Nordseite des Gebäudes, sondern an der vom Wohnbereich des Landwirts abgewandten Seite des Stallgebäudes. Die Tubes sind hygienisch unbedenklich, solange die Luftfeuchtigkeit aus dem Stall hinaustransportiert wird. Mehr Informationen über das Belüftungssystem finden Sie hier. Automatische Kühlung: CowCooling In der AMS-Herde von Haus Düsse ist das CowCooling-System von DeLaval auf dem Futtertisch eingebaut. Dieses automatische Belüftungssystem eignet sich sowohl für die Kühlung im Fress- als auch im Wartebereich und besteht aus Sprinklern und Ventilatoren, die über Sensoren miteinander verbunden sind. Bis zu vier Zonen sind im Stall einteilbar, die per Sensor aktiviert werden, z.B. wenn eine Kuh den Kopf durchs Fressgitter streckt. Dann werden große Wassertropfen fünf bis zehn Sekunden auf die Kühe versprüht. Anschließend sorgen Ventilatoren für schnelle Luft entlang der Kühe, die die Kühe trocknen und die Wärme abtransportieren. Die Ventilatoren sind in verschiedenen Größen erhältlich. Mehr Informationen finden Sie hier. Geführte Luftströme: Windforce 5 Anstatt die Luft von oben auf die Kühe zu verteilen, setzt das Belüftungssystem des niederländischen Herstellers CowHouse auf Beschleunigung und Steuerung des Luftstroms. Dieses wird mit einstellbaren Führungsklappen erreicht. Damit soll der Luftstrom direkt unter und auf die Kühe geführt und mehr Luftwechsel in die Stallgebäude erreicht werden. Pro Ventilator können etwa 500 Quadratmeter Stalloberfläche belüftet werden. Der Ventilator wird an Pfosten oder Dachkonstruktionen montiert und eignet sich deswegen besonders für Altgebäude mit hohen Decken. Die Ventilatoren sind in verschiedenen Größen erhältlich. Die Steuerung erfolgt automatisch nach Temperatur (günstigste Variante, ca. 500 Euro), Temperatur und relative Luftfeuchte oder über den Temperatur-Feuchtigkeits-Index (teuerste Variante). Die Belüftung kann aber auch über eine Steuerungsbox manuell eingeschaltet werden. Mehr Informationen zur gesteuerten Lüftung finden Sie hier.