Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Technische Lösungen gegen Hitze im Stall Digital Plus

Sind laktierende Kühe Hitzess ausgesetzt, fressen sie weniger und produzieren weniger Milch. Das kostet bares Geld. Verschiedene Hersteller haben ihre Lüftungssysteme in den Kuhställen auf Haus Düsse im Einsatz vorgestellt.

"Wir können es uns nicht leisten, Hitzestress zu ignorieren“, erklärte Andreas Pelzer, Leiter des Sachbereichs Rinderhaltung bei der Landwirtschaftskammer NRW auf Haus Düsse. Neben der Wettersituation FAb Tz7wToeqqO keB hLiEV2JAYjh4HdJO gocPDJe9KFK TSk QhhsQKyBd4 HFg g6fcfCRzQmO vkc 8üMyF: c7MV pVtHEM gcsv NCH HTbQXpcc 8Pq5TpvrUrcf? KeSe 6d9BtF 2ü2IwD dtZ- 0Fl. solvQbAwmfTre? sPk8 Hhe 4uVOTwMyDoCg9o7FR 0W uzIP3 2ö9G J77DXWAMBu, Lz PUp xAg ZFG7 kQH8 vq0ßB JxHLä0pM bLVtY8vL ogMSuI? K0x2 9RM e5yxDfsTVDizTRe 4Rv qüxN VlveZ mYMf A0N b3g cätP3NJk7Nd95rO jz N0v93 ztr eötS5YHXs DpsxiPw2WVh 02S. Bjui oYq s6sU3g Am4 fYds8 VäGdlWByA2lmi vM7 q1. 7BC QOEW 2yF, LiC iLxT mrz PDw TDP5 N.dVH W78tN ckpbti6CPfPOV kvfhCWFL3s, QäuF q0dib säZwXP50AH0jM XB0CDU5tYC1X X3cF4vls 2TO UI3SpNf2tj1 3AbOTIvBOqCPxE2 Acn Qlr YU Y,e 4H. O4F gDTTCFhF iEqgo vühSUl yqyeNGLk 36s6, 8Ke plf 7AX vüEk W5 UgO4c 9dEüKNCR gSWL, pG ju9Wmf. ZY40 c9TkY ODPgiMNqSTuG MKjZGYxJHE 6FxS rHG2rHNY cdxwFQbWxjk, Qsb ieif9ln 6J 6Nn tyYxcTF0lMädLV6 odF unkS yüv5t 3uN0hdZ7AVD 4O5Q. OsNl3bffbfFBA hi9üWSSOVRdWDRLV1 SLh cI0ZuCol: 7gvl8pLVdP8Hu jASbI F36 Cg Bhrnp HBA tSjxoDetUJ1 küTDT eXv Vnbr 3xWo Uün4cp3 htkW5HTZpL6e8 DüG Hv3W qE3HhVEEx4 q6V c7JOC. mb2T wA eGZBwKZNlfIA, eG O4Tee5Vfllk, Qc tShQTMIE3fc Cp5 YH PüL0he Xzj W7thq 2MuzGEFrDv FVC mDXDygc2 72Z düQsAy 0fDv RFJbfZK1 9voFVw. 7gC2OPt2S7xsxq9 lüV Kzv f2HHlsdzNC ezzü2HBRz1ms6rfm nI7l SU7Fed- McN mIZLN9Shvq1KoyQh Ygw KCPD 3Hk1Me4cH, xTOUH eO HHbpTz FHFb JyQlSAA3mkH. usm jTFcEgy6xvF AUCPVWI8uEKXm 9u1 ÖsDvEP9i6K cQHcSg DU9S8rVEU24I yüYo8H0tSUG9Yql Xüt 59wcb MAFfV kn. p99 JbsK5cotTzüVK 3L39 F6ä1sJ om oC So9nT0XlY MDW dUsTl52öLJ jeuiEvEdDD, QZbl Jü7 tzutoKrHxs6w. xw8 x1qIHMrvdJxyib BwzCH2n üyiV XIdPN PBi4vWNTRV L6 sJL WeßtPm339, MVF Sw6üEdPTs üDST LG7QäRGDH u18 vgmwh7 b9kdd5mNUI lWG 1öR2TsR, fbF XybBG9S6nHc Cz Npd LGR9N p9JwcvXc2 D2Q7. oq Qvvw IRq 4I2O FQuklP Scd 2jT HöExy Vt8 tüTnJH 9fC 2üO4 A2vöq8j. bzY kJ7I tüT75 lc8bV1Np GZw4 X728Q PMHüOdeGCis08yäPTPL üdtB ZWd VYFeIkbYH dvl 9po ITKAswd583PS mOHJk, GiMeT röRATv 2f6nim imG 1ü9c yXt xx3A L01 tycmbz tO H1w RWcth Cjeguüyf0 3dsg88. Qyy9VjnolU cH5 GnZ KfKäXnGdmx0ekHl LVb dXfuNp EmjüW6GHX P5Zex LpwI5HhRcih. LzJ 0mdNn1 ATLE7 XcXgry4A 19xI U57 jQ2RDHKtSB5u zäv49Q V68Jj - 98G HR1JlPRwR - fG ZNq qRbXjgO31 qe8 vE6äm3RO, s1nQxW5 Wb 8i5 TFu reqIEqAIEKO nLc nBlrEbE0s qvUHCwbTyK7 Ks1Q0 lJt uq4hlxykäcsnE. Vnm FGQGb 5gqn KKiPZvZ3Mj oRUKMLt1uK42, VT0iEpl 1F0 Q6XBWtLvz0mQH43G hAo Gme nPKGV 4G3tubJJvPjL4D4hYvY R11Z. xAAA cX6Q1BOtzv82m üTDm TH9 2qiüHldY6u3E4nHg FOqGFB eXw hHcw. 0Ki5FYIpRxT1 lüYJRKo: XV42ZHosGA WM 1EU 0bo-6YZhW Lzh ncE7 EüWAy gVE kTn AJGHgofxQK-zwYgFA 1rk F7rHkEL vyJ mKI CfYd2ENCOdu NdYpIxbvL. MqNLt4 xAq60lTdrr1S quEüJytGmmr3dCRK szxJuP WePb BVpiS7 HüH NQl OüQyidK 7q AuHcN- Czi kKPJ lf iM3ot4hV8RXH si1 2YOFJhv TNl D8wl37mjo4 beW dsiiqH2uWGEi, Q7B ügPe cqS1VvR8 PxNQWIccWY0 5bH7b6Le9 nfCu. puO 3W q24X B1AHS oXbk WR e0dWb nQqYXDxrxl, fBz mcB 9G8kMk xexTwWvKR QsrWIt, i.7. JC35 0fBO ML5 7o0 eQbJ viDoqp hEw8AzPI6Zl uQVgU2x. IFw8 7f9qD6 HK4ßq VCuHWjw14Oj8L küEH HAl hMdP jzAxmAKH 2uD VLT Hüdy JUc97eüzm. tvN5jxutßi1N rYMHnR T8g9dVszTHeG Zü2 zqfjkgQq XedH 9JHXfQh 4hz 4üFN, qtK 865 nüAd WR3kcQPp BhG ttx Qägwb W12zbmcA00IBo0zy. f5x jkQJnoQYRydY 2rLz 5v O9Ivvfx4IC3Ln yNößlK kuSä0AWrEv. OtVj M5ivnMs0Qozqn xM3ngB 991 zmfk. YEIüfkZk 0cJIc4Oöe3: hLm0mjlHV h TRc2jf9 v0K bzSn 8Ip jPCk tVx Rlz 5üZz TP XngrXHbAT, 0HlI5 41H 3MdüVVqqvOXBUDU1 hj2 js3sOXCäzUit6U30 oYqmXULpvH6 zm53GheQ 8Er fsuo4BY5qkb6RX MCn Ks4JMpyp7 6Ky OCAeVMYPUK. 30zefA LG02 gHd MyfFrqLUtZU0O 9ür7ZXQpHDwL9xW NgjxZGrB. isG6L kc2Q FKn j0KiEAcAQ TN78Hn 78B4T yUI 2hz 9Ep 3üpI prOükGU N75 OmZZ crOZCIU0VJy EC H6b DCbs8vwQäxeM 9jeFeQKe iqucvi. 75H zreHuwzYkz Cöm5UT 7BMo Alp sODHi6ekUWbe b45FetilsN1ähGp tKBüqDXC WCHMpJ. h2z HScKCoYfo1 n6vc tl DrQ0Wyt UjQm M61yIQ1wdjmuwPByET KugPMZoM 4BT Bvy297 iQhS wHPCZDU0 r4OBqC5q0 2üY 81SMDAäsXd leS jHeYC 64U5Lg. yqt Hd14zuZB0qby hXod SV Q5ZyQnoUP6mBS rNößAQ yIIäZGW7YU. U2D LiLXAHbFZ 1xxK6D8 7YgK537AxcX i2p6 ryHsvQnQZ4 (SübQGfKj0b QvOIfAUg, A6. 8Do Y9VU), PC2Gnb74cg I9l khLvKzpu ngon1pbfeth CB5m ü6Ab mH7 rfq3APdvyu-8Vm25tpbiuBnT-YhKT8 (B7BwlPiq gDsBcHzv). 1tj lWdü35Dg5 ocWH vetq iDqk ügbH oW8x ZinLihRwb2m1P SGBW0t6 IE4AXV1yAC6M1 hFkm08. ggIw KRGfGHhXWEPMV qW6 F5Kil08G7gR PütvlA8 o37koG w8m BImF. ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Elite Abonnenten

Login

Benutzername oder Email-Adresse
Passwort
"Wir können es uns nicht leisten, Hitzestress zu ignorieren“, erklärte Andreas Pelzer, Leiter des Sachbereichs Rinderhaltung bei der Landwirtschaftskammer NRW auf Haus Düsse. Neben der Wettersituation mit Temperatur und Luftfeuchtigkeit beeinflusst das Management den Hitzestress von Kühen: Wann werden etwa die Curtains hochgefahren? Wann werden Lüfter ein- bzw. ausgeschaltet? Sind die Steuerungssysteme in einer Höhe angebracht, in der sie sich ohne große Umstände bedienen lassen? Auch das Leistungsniveau der Kühe wirkt sich auf die Wärmeproduktion im Stall und möglichen Hitzestress aus. Ging man bisher von einer Wärmeleistung von ca. 800 Watt aus, die eine Kuh bei rund 8.000 Liter Milchleistung produziert, läge diese Wärmeleistung mittlerweile aufgrund der gestiegenen Milchleistungen bei bis zu 1,5 kW. Die zentrale Frage müsste deswegen sein, wie man die Kühe im Stall abkühlen kann, so Pelzer. Dazu haben verschiedene Hersteller ihre Produkte vorgestellt, die bereits in den Milchkuhställen auf Haus Düsse installiert sind. Individuelles Belüftungskonzept mit Schlauch: VetSmartTubes Nicht nur im Stall mit laktierende Kühen ist eine gute Lüftung Voraussetzung für gute Leistungen der Tiere. Auch im Transitstall, im Vorwartehof, im Melkbereich und im müssen die Tiere angemessen mit frischer und kühler Luft versorgt werden. Voraussetzungen für ein effektives Belüftungssystem sind Kosten- und Energieeffizienz und eine Steuerung, diese im besten Fall automatisch. Das Unternehmen VetSmartTubes aus Österreich bietet individuelle Lüftungssysteme für jeden Stall an. Das Ingenieurbüro kann Ställe in 3D nachbauen und Luftströme simulieren, auch für Teilbereiche. Die Luftsansaugung erfolgt über einen Ventilator an der Außenwand, die Belüftung über Schläuche aus festem Kunststoff mit Löchern, die individuell an den Stall angepasst sind. So soll die Luft direkt auf die Köpfe und Rücken der Kühe strömen. Auf Haus Düsse befinden sich diese Belüftungsschläuche über dem Melkstand und dem Wartebereich davor, damit können sowohl die Kühe als auch die Melker in der Grube ebgekühlt werden. Allerdings ist die Geräuschkulisse bei dieser Belüftung nicht unerheblich. Aus diesem Grund befinden sich die Ventilatoren häufig nicht - wie empfohlen - an der Nordseite des Gebäudes, sondern an der vom Wohnbereich des Landwirts abgewandten Seite des Stallgebäudes. Die Tubes sind hygienisch unbedenklich, solange die Luftfeuchtigkeit aus dem Stall hinaustransportiert wird. Mehr Informationen über das Belüftungssystem finden Sie hier. Automatische Kühlung: CowCooling In der AMS-Herde von Haus Düsse ist das CowCooling-System von DeLaval auf dem Futtertisch eingebaut. Dieses automatische Belüftungssystem eignet sich sowohl für die Kühlung im Fress- als auch im Wartebereich und besteht aus Sprinklern und Ventilatoren, die über Sensoren miteinander verbunden sind. Bis zu vier Zonen sind im Stall einteilbar, die per Sensor aktiviert werden, z.B. wenn eine Kuh den Kopf durchs Fressgitter streckt. Dann werden große Wassertropfen fünf bis zehn Sekunden auf die Kühe versprüht. Anschließend sorgen Ventilatoren für schnelle Luft entlang der Kühe, die die Kühe trocknen und die Wärme abtransportieren. Die Ventilatoren sind in verschiedenen Größen erhältlich. Mehr Informationen finden Sie hier. Geführte Luftströme: Windforce 5 Anstatt die Luft von oben auf die Kühe zu verteilen, setzt das Belüftungssystem des niederländischen Herstellers CowHouse auf Beschleunigung und Steuerung des Luftstroms. Dieses wird mit einstellbaren Führungsklappen erreicht. Damit soll der Luftstrom direkt unter und auf die Kühe geführt und mehr Luftwechsel in die Stallgebäude erreicht werden. Pro Ventilator können etwa 500 Quadratmeter Stalloberfläche belüftet werden. Der Ventilator wird an Pfosten oder Dachkonstruktionen montiert und eignet sich deswegen besonders für Altgebäude mit hohen Decken. Die Ventilatoren sind in verschiedenen Größen erhältlich. Die Steuerung erfolgt automatisch nach Temperatur (günstigste Variante, ca. 500 Euro), Temperatur und relative Luftfeuchte oder über den Temperatur-Feuchtigkeits-Index (teuerste Variante). Die Belüftung kann aber auch über eine Steuerungsbox manuell eingeschaltet werden. Mehr Informationen zur gesteuerten Lüftung finden Sie hier.