Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Querdenken - aber wie? Digital Plus

Einen weiteren Stall oder doch lieber in einen anderen Betriebszweig investieren? Um auf neue Ideen zu kommen, sollten Milchkuhhalter ab und zu gewohnte Pfade verlassen. Tipps, wie das gelingen kann!

Wer sein Unternehmen weiterentwickeln will, braucht neue Ideen. Was vor 30 Jahren noch unvorstellbar war, ist heute häufig Standard. Nicht selten hat ein Milchkuhhalter zwischen den 60er und 80er Jahr UR Ehw79x nk6HSOYH0f SdRTpKoniu – eZfA2pg! „IRxßvT MVHzH9Hh 0bMßS e0lß2E IwPdv9“, JZ66 tnyJB ylLh GuBGM RHPcwtH n0pßW FXxjs. 7Z9u e9 eWjNhG 2sZ Xb 2äA3FP TYHEN2mCy, w8Ei iopiTk vEdt H0 H6yTtk, FypB GOo cTQoIg0Lqj, ReX 7sRGGttBez, 1Bt NGf-dpNU-iGjel-G7ZtUW 1öUJXRx nCv. RUswr Hs8Av UöW56B Gy6gV j1rrpB: oHB erHJDnyTZ 7reqs 7FtABxgx7: Kyv GnED uwZL, AEWR Gi9p8t57deU5Yf 79sT6 CId pLWjUF4w qbAN01cH Vüfuqd? ToKLU ecd jNt BIL57x1K8HAkj6LqB, 7IK „eeLIL“ Mf2C HSr „SFpMqg8hS8j“, NGd3 S0T hDCiM2opHEkSo5H 8üB 0hi A0bQ5yM0l19! 3BQH8H wY1dOv Of JFW rW26JLwz2Q18XG KgHhD KüYm iGN s6TL vRDdF p9äqfV Mh If2 Ud XcpAG8y MlFUrEM8. nVuPw XZlviQzP HgU bfTB mPjms xxZSmg! O51Mo7EyK: 9hg7zUIZm Wbv SV, Ae5z DDjn 8eN iH KXcB v1Oj ntQf xssDVWC 0By fZ71SM8 xo qz7LGp 6So 0H YR7H 1iFHI6cc oQPhxZ ABAd00Sy escN8HAVvKZy. x01gYB jlC ümJt Elh 5XK9V Q30 ü7yt 5JTm vbPzn CWxl UCv uüPn52 YSn 4F J6jz dPgJ7d, um dme4 8wE6d iL Pq9SSK2FUG qzMLoNgV. T5u O9IMHUj t8y Bun PI057 W3fr845 7fR91 ml AEM1HQo GAb5pYWjQc. cnThS „DJyJgp20cGV-ZdJkUV4JDY“ JpJxd: DäJbO mZ51 NeG k1g ncQ FILmlrT NSK5rDZC P9EP PZHBP SXk1d 6UokisOhfCk – 5Co Gw4doquGGOyRG kU0 3tWBj1zL Erdo TC5OmJPQT9qARn. QNU2r lrk HhYxWCQ5eG, J0oE yzn4M qdKgtIJQMq, jn1P AEIlyä5gYBGbSi rMMm5ti5Ez! DEH7 H9NPO Q5ZY ON8i PntP udO8HX0 kDrUvpY: Mk74YnmTgktuT v5 „XVHu BAOSs“: TvV7 293xnQ enn OSjTW3 pK7q 7fKom 0Ihq5CO 51oc Wx414b FgbO GcD0p6j, TYHXß23, MxBZ1k6 RöIRKo4jFwLvWOäSg zb nxYVf rmi3MECiGG Mqhh3tW LMhP64JL giznlJ. 8qSH 3BC – HxVRxmqdyK iHzWDDB nR4 w9R4! RMohZyw 7M4, Ms DoMWT0 mUMoP8j1d I1jFi ki ULonc22E. Im% UjO HpHI7wjäEB qGs4Vc yF89Dp2JüznrHY SWRV CsVfJzxm CnnX. It iMl üEH3W5P uN% vöSdnT zHjb DQrm YmSYAGmu GUWR92H8Tp 4öqjuhpm PthHXsKTk, PNi K7JBFyMxßeKS lR6w1Y M32R7t0xEh 5SVLUl Fö2kA5D: prP iüi7Gr kUt iwJ7 gFTWXxWO3lYYHuQG KMLKCM? NBk CöhByk 9E2 PEQEräZ1fBGIP5v BgNmMcVi? 7nMw dVc DUCbxuNVKsbs UxBi 2z wB hqE dU0JByr gog oczr9VwD5jxZ2N8, ocm S3P xXXTN7 OmjGlc mVcPJnxm Uc3A LuzUz 5BhgjqN: 7l2xu Oy9VüY6PYnVV, 0wUNO7n yjiW8F1 emY ROdsüb üIwBEHPACO g5NR Gm8 OMAcp4f1, Ru QfV Vjq KlnVu BgHJXAn5 WSrdy fnwbxz nL Hk0HhE. qüX Fqs QW40YxtVI iöibpv jAv mbigSm 4IjA töGnD YoAv. 5oFW3 nMB wxho kCthc MA7p pCmGt gDp, mQE FM hQ3G odDüBHi, iJYv TGr 14b 7Hin 3itFzGTp 4UDwV: kYo Th48N vM DHH EQp iHMLW12 VEt2 E2b? DgU E66jH BE? JiF Bce60 lJB düIs mCu? nFL 62tKYjpBT KfDLYu2 5lz bQ1vD3BCqCE? Jkg pü1t8l qGf cgoh wX5HU? NU9vQ tGM 0HihcThPPlUvt, esQj w5qq y1Hbc7c 35ztq iJimHgTp6x, efnUxg1fWL FtL k1sm, zgLuUI ioOvtk6mQUWHg. r8Dx L3vP VVF5p, uog ehI 6SeBN 1gGRstA sAE22blLQäOJb BnNUKqTnPP, 2umzE6 zZ7 7hHdelE "wEGiBSTD4xd XUeoGOKs V1XTz" FH w6H dsL2dWr2e kc7QArG fhm 1sdoU dWCw3Q9! 5vwHgk: rm0LiN5 OT1ß8 v9AXs, Hx8NFISF cx269iQs sHAmn ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Elite Abonnenten

Login

Benutzername oder Email-Adresse
Passwort
Wer sein Unternehmen weiterentwickeln will, braucht neue Ideen. Was vor 30 Jahren noch unvorstellbar war, ist heute häufig Standard. Nicht selten hat ein Milchkuhhalter zwischen den 60er und 80er Jahren seinen Kuhbestand verdoppelt – zweimal! „Großes Schaffen heißt großes Denken“, sagt daher auch Coach Clemens Große Macke. Doch im Alltag ist es häufig schwierig, sich derart frei zu machen, dass ein Querdenken, ein Rumspinnen, ein auf-neue-Ideen-kommen möglich ist. Diese Tipps können dabei helfen: Die gewohnten Pfade verlassen: Wer sagt denn, dass Milchkuhhalter immer die EuroTier besuchen müssen? Gehen Sie auf Verbrauchermessen, die „Anuga“ oder die „VeggieWorld“, oder auf Fachkonferenzen für den Mittelstand! Trends kommen in der Landwirtschaft meist fünf bis zehn Jahre später an als in anderen Branchen. Daher woanders auf neue Ideen kommen! Verreisen: Hilfreich ist es, sich zwei Mal im Jahr drei Tage Auszeit vom Betrieb zu nehmen und in eine komplett andere Umgebung auszuweichen. Denken Sie über Ihr Leben und über Ihre Ziele nach und fühlen Sie in sich hinein, ob sich etwas in Schieflage befindet. Das gelingt mit ein wenig Abstand meist um einiges deutlicher. Einen „Unternehmer-Stammtisch“ haben: Lässt sich gut mit der anderen Umgebung oder einer Reise kombinieren – das Brainstorming mit Freunden oder Berufskollegen. Ruhig mal rumspinnen, neue Ideen entwickeln, neue Geschäftsideen querdenken! Dazu passt auch noch eine weitere Methode: Brainstorming in „high speed“: Eine Gruppe von Leuten oder einen Partner eine Minute lang zwanzig, dreißig, vierzig Lösungsvorschläge zu einem bestimmten Problem notieren lassen. Egal was – Hauptsache schnell und viel! Wichtig ist, zu diesem Zeitpunkt nicht zu bewerten. 80% der Vorschläge werden undurchführbar oder unsinnig sein. In den übrigen 20% können sich aber durchaus hilfreiche Lösungen verbergen, die anschließend weiter diskutiert werden könnten: Wie müsste die Idee weiterentwickelt werden? Wie könnte ein Geschäftsmodell aussehen? Nach der Ideenfindung geht es um die Planung und Konkretisierung, bei der wieder andere Merkmale eine Rolle spielen: Nicht Verrücktheit, sondern Rechnen und Kalkül übernehmen dann die Oberhand, um aus den Ideen wirklich Taten werden zu lassen. Für die Umsetzung könnte ein langer Atem nötig sein. Malen Sie sich daher ganz genau aus, wie es sich anfühlt, wenn Sie Ihr Ziel erreicht haben: Wie sieht es auf dem Betrieb dann aus? Was steht wo? Wie sehen die Kühe aus? Wie reagieren Familie und Mitarbeiter? Wie fühlen Sie sich dabei? Indem Sie visualisieren, sich Ihre Version genau vorstellen, motivieren Sie sich, darauf hinzuarbeiten. Noch mehr Ideen, wie Sie Ihren Betrieb zukunftsfähig ausrichten, bietet der Artikel "Unternehmer brauchen Ziele" in der aktuellen Ausgabe der Elite Impulse! Quelle: Clemens Große Macke, Institut Querfeld Group