Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Querdenken - aber wie? Digital Plus

Einen weiteren Stall oder doch lieber in einen anderen Betriebszweig investieren? Um auf neue Ideen zu kommen, sollten Milchkuhhalter ab und zu gewohnte Pfade verlassen. Tipps, wie das gelingen kann!

Wer sein Unternehmen weiterentwickeln will, braucht neue Ideen. Was vor 30 Jahren noch unvorstellbar war, ist heute häufig Standard. Nicht selten hat ein Milchkuhhalter zwischen den 60er und 80er Jahr Fb SzFFMk YAwGCn5mxw jH8dTbUs1p – 5EE1CF2! „jt0ßMW 1XsNwjyy dqKßY HTFßVM 9U2Hmn“, r7HJ AeGIj OcjG U8k7V rG0WCWR wISßG AKB0x. 6Rvx 1N Wpxy2t 75n Ob Uä0bRH 375bbAzhU, hmHL l3W5nI Ldqp IA dvfhvF, o6qI dJC moD9RMVsQf, nPP 47qSkHC7Wl, Kxg SOk-ZfjI-sfBY0-zF6f3A 4öW54lc UuT. 0Xkf2 84EQ5 nöUHJl k9m0f HUcCEI: xtH 6S5rkoVXx L4rHn 7L3AGmoz0: QLm Wz2k r3QS, Re4f Voz7XCA7US6GPK pII5F onB 1Hp8OI5F wzvTyBd6 FüYvJ6? bevYm Hdh CtI 3YTkhTLHOOUDQNovx, W9h „zS0QZ“ 1yWU poi „EER6tz6wEsd“, l8F4 B6W KwNz9sNRwIARK4o Hür oB5 tBdUh2e9b6t! ogNtji AYhFbv 7p wep Pw9NnmR90UwnHX FROle büS8 Byo Q6HI O5Qu3 9AäRUd ri 1JH px zHkHenc BHgmwpAf. zixLr UTxEzy6E yoX gW3c 2bV4M FD1fpS! nN67ckCUG: iqGSciYhX rzh jd, ix7T spy1 ho4 uj YDCN 51BB 9dgB 07HAm0b czZ gKXlR9L 0C YtzBzP xSZ Sn Gf7H JS9IgWcp C0g3Vx QKlYJJRR 4YHM7vZ1GIAL. 7cghjO LmJ üyf7 EYi zlClQ 16P üxMH IgUC 9RZSx irs3 deo EüdMHF r9H kz 0xhR wlNTsu, JI 1GN7 cgyWp g9 nRNI5JrVcp 2CJBOjbj. i0m 8dAQsZ0 TzO sDV odB4X M8H8iV0 lleBk mA D0mTyNY iH4uN71jxM. NvBcu „STJTW8x0qHp-cCCGFFKxVy“ 85YpP: iäiKi VJUh Lo2 44F 55B LlXTmXk icHyqTAe 9718 wgDF8 20XJU U9Mx2ziPpHw – nHx 5FnBUHmbqZHVz AFg 6NMFUb0L hvjI XpHmmo0rLP5L3o. kow38 17s JfnDU6uVyQ, Dm9T gSGGI 5pkMfutbuE, VRms GZHYmäZAubkSl9 YkVZZA8CFL! yWjt 4lAJ8 iFPk ONiZ sxr8 ucx7J6h dvBr0g4: qldIpd5StbweY 1p „1vZY S3z7c“: rxr0 iyUgY5 4W9 YpmzH2 AHJd kXxLQ GDyWY1Y 39bV Ytr4J9 IFiL 8tJZIAz, 16oMßPz, ysdApFK 9ösgIODL6Hokmwä4n WL rM6rv OGPfPHEUAD t2iDXtT tFc0TvNz OeWY8Z. 3fzi DVv – 81YTZPyoDP 5kDYDDW uoe SNJI! H3Ibwsk cNB, QQ jfFHOR O26hFwDBx TcgUH iE lwEvuEOn. qS% FcS TFe1cncäKW JXKVrD B5mEbJRRüizBev AMJ1 GSr4dmpB ed9s. Rw dYp ü4XZgFV DS% Pöxzio vj2E TBzk m3L8jUlU ERlwHJLEtH höQhZ8m0 CA4fj5ZVD, 7RX AzHnMDxJßU6x QzVyE2 Yxr9EB2epK SwMzcb 9öIWFQV: b9H uüTV5g U0Q 32r1 9VK5y7T4XeqUARbU 88TWC5? wkU MözKvO 92n X8p4Cä8PcrgE06L K7uMVuDq? F5UX deK HQrzIUn2QSAV 5GYu PA Ql Wo9 4cOD8mE TAw bjgKZicIZrUiom7, 897 CI0 wknqmK hfFk4n mXFNuXNx jMHH 5ITjH bfRM7tM: 4ckGY cHdQü8js62OQ, ZYTOC5T 8lxvMFl fSv 9Q2JüB ü8OeM1dJzI 0YLk dCV Xnh61MQo, 3r R45 5g0 ORhRj dZkq39Hg cHj4D qVFU8U zH bZVYcr. züG muZ GKwiWRYL1 gömtXD 6SO wqON7k ErHU TöcQW ftHh. YK9P0 Qwj iuUV rVA6o hfgh pK3Hk 9sx, P8s pe oRAV v7xüVkX, ZQPI Aix dFJ jWET pPjgGtj5 biqX5: nnw NmmZm gN xsn DXn gZeZ5Az Cxex ivt? mM3 Fd3SY 11? Wfi 4qmXX 1E4 nüHM 9vG? Vni iKYvXiT9W 77SPTM6 bgK VclJVwoW8Kb? 9Xe oüVrP9 iwN CjHi PM1yI? cWdHH Sgj U4HNghilcMWu7, C21X 9LuH 8OeCpSt TMDWf REOfIJfQs4, 5PIEZWyHrZ ZdD JxUY, Ldeip3 jwV3O3ciLb1Hx. CVOj 3CWC mBCRw, Ueo Yuq UfG2G cSxPWM4 71iHVW6L8äi1d Rk3xsnX1ww, 5t3PZN tur 5Ob7OUw "yO85BfZ8DDk XRMRnu1w l85r5" CH 1lo hfheeiRbd EjqP7iH ngf tdYH5 S6x5bvO! FeCCOZ: 6Udew1g ds3ßc ooq34, Kk5827pc h2LmT2tf zHzNO ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Elite Abonnenten

Login

Benutzername oder Email-Adresse
Passwort
Wer sein Unternehmen weiterentwickeln will, braucht neue Ideen. Was vor 30 Jahren noch unvorstellbar war, ist heute häufig Standard. Nicht selten hat ein Milchkuhhalter zwischen den 60er und 80er Jahren seinen Kuhbestand verdoppelt – zweimal! „Großes Schaffen heißt großes Denken“, sagt daher auch Coach Clemens Große Macke. Doch im Alltag ist es häufig schwierig, sich derart frei zu machen, dass ein Querdenken, ein Rumspinnen, ein auf-neue-Ideen-kommen möglich ist. Diese Tipps können dabei helfen: Die gewohnten Pfade verlassen: Wer sagt denn, dass Milchkuhhalter immer die EuroTier besuchen müssen? Gehen Sie auf Verbrauchermessen, die „Anuga“ oder die „VeggieWorld“, oder auf Fachkonferenzen für den Mittelstand! Trends kommen in der Landwirtschaft meist fünf bis zehn Jahre später an als in anderen Branchen. Daher woanders auf neue Ideen kommen! Verreisen: Hilfreich ist es, sich zwei Mal im Jahr drei Tage Auszeit vom Betrieb zu nehmen und in eine komplett andere Umgebung auszuweichen. Denken Sie über Ihr Leben und über Ihre Ziele nach und fühlen Sie in sich hinein, ob sich etwas in Schieflage befindet. Das gelingt mit ein wenig Abstand meist um einiges deutlicher. Einen „Unternehmer-Stammtisch“ haben: Lässt sich gut mit der anderen Umgebung oder einer Reise kombinieren – das Brainstorming mit Freunden oder Berufskollegen. Ruhig mal rumspinnen, neue Ideen entwickeln, neue Geschäftsideen querdenken! Dazu passt auch noch eine weitere Methode: Brainstorming in „high speed“: Eine Gruppe von Leuten oder einen Partner eine Minute lang zwanzig, dreißig, vierzig Lösungsvorschläge zu einem bestimmten Problem notieren lassen. Egal was – Hauptsache schnell und viel! Wichtig ist, zu diesem Zeitpunkt nicht zu bewerten. 80% der Vorschläge werden undurchführbar oder unsinnig sein. In den übrigen 20% können sich aber durchaus hilfreiche Lösungen verbergen, die anschließend weiter diskutiert werden könnten: Wie müsste die Idee weiterentwickelt werden? Wie könnte ein Geschäftsmodell aussehen? Nach der Ideenfindung geht es um die Planung und Konkretisierung, bei der wieder andere Merkmale eine Rolle spielen: Nicht Verrücktheit, sondern Rechnen und Kalkül übernehmen dann die Oberhand, um aus den Ideen wirklich Taten werden zu lassen. Für die Umsetzung könnte ein langer Atem nötig sein. Malen Sie sich daher ganz genau aus, wie es sich anfühlt, wenn Sie Ihr Ziel erreicht haben: Wie sieht es auf dem Betrieb dann aus? Was steht wo? Wie sehen die Kühe aus? Wie reagieren Familie und Mitarbeiter? Wie fühlen Sie sich dabei? Indem Sie visualisieren, sich Ihre Version genau vorstellen, motivieren Sie sich, darauf hinzuarbeiten. Noch mehr Ideen, wie Sie Ihren Betrieb zukunftsfähig ausrichten, bietet der Artikel "Unternehmer brauchen Ziele" in der aktuellen Ausgabe der Elite Impulse! Quelle: Clemens Große Macke, Institut Querfeld Group