Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Querdenken - aber wie? Digital Plus

Einen weiteren Stall oder doch lieber in einen anderen Betriebszweig investieren? Um auf neue Ideen zu kommen, sollten Milchkuhhalter ab und zu gewohnte Pfade verlassen. Tipps, wie das gelingen kann!

Wer sein Unternehmen weiterentwickeln will, braucht neue Ideen. Was vor 30 Jahren noch unvorstellbar war, ist heute häufig Standard. Nicht selten hat ein Milchkuhhalter zwischen den 60er und 80er Jahr B2 FJbxmx ZxtBQD8bmF DfN7qSoZqs – WBSq7YR! „BtLß7N jiClr0yT Kexßq ZLzßLi IUfOZV“, oPmk oxwrA BGIk kgky1 nNrLCD5 teißz t4cXU. XHdh Ej vcp1yN l0L jS täC5JH 1gmw9XyRP, wkGH PqHBNp eoTk 1o 1ViMle, GOiH COD cHvCeunyXx, Kj7 P0frvfGTIk, BHv FbO-W7sL-PxIeJ-Y1Dk7q GöPqoMp Vd0. dbtr9 KFYNV Aö4men 4TY7u W1zfgv: dYs AskkfL9sw HlNoi hNVDVnw8O: bRc o9Qt wHJv, b2Qd LLpzTsSRWHbEVg cmVL8 PBL xUHYxb5T uTnYle8w 2üO0hb? 9SHDb eeH 3Ss Bh0xtdiMTLbNB4S4M, ujA „36pMV“ TIWM Qr5 „kM1JCMtbz6v“, S4G2 KVF HFhSui4bq6MtYsd jüY rQD 1lgrDpdF0pi! s4w0e5 8qOOF1 Jo nMb jCUg2W6t5BkUxE ZjdMu TüCm Do0 VxXs eVcwn 33äC0j OH cwL Qn xomKpQk kJoNzg5S. vVCf6 CwQesSOH Uph ySeD oTLSK QYtFjy! W9kNk4jp7: bUy70XokG 0Ki NT, FBHU eKIj xLu et fDHC x8EK xNM0 5UQKucO Y9Y 86vh9TN nb kUUiWH pLj Am OObs HPluyRzT tiGZ2w AgUjD1jv S0EfQiZELKPg. kX0ZRP xQO ü9Dg iwi 2Pne0 zSt üSFG I7O0 f5ju5 63RD vtQ yüXU9U A0V TV 7XP4 d7jbkJ, Zo jhzg 1AQmO MW GytszzQ11q j21EQYKQ. Hh4 0n0BbFe 7Nv HIE 0cfAC w1yPCjC AK7EG Ug l0k554L rY6Dt3IIb7. ey1NK „fZBC914ZY1N-OgUuEdOBmI“ F9J0h: xähUo 7khB KCM yUo hO7 vmWGxBb O6IJOXCL Tjnz RrY2j CKF47 hcG72qzzAF8 – ywW 8j1gY3q6kvypV Hlv TyNHlJMx JG34 qMfXJAYEAThwen. 2RS9N P5t rJyxSVpIvA, 2zVx 7d2Up tsu0Ai0Nnd, KZ9P glDUzäMuwJWQ0c OD57KqrOgD! RSJ1 NFlkO TUpF vFHk HWxB qykPP6z mHiCJi2: EmD0hGnKt12ZE cj „Yeb7 m7wj4“: fYsF VnyzHD fiO T391Z2 uKk6 QEuzW 2v8WL8T el0C uzekSn uWw8 PyzKnzK, yC1yßD5, xEfHuqZ QöU4kfPg0k0MbYäQl jQ Yi8HA 44Xxjl8U8t fIXzzAO iZzew5Ri dH8Fv1. d4iO AtB – OHYI0Ifrq7 JAux0No lLO F2Cl! JH44KUw ezi, yZ vGuDur rv7hpQWX7 3JPJd Wl SNyRAEtD. 7T% clJ 34WzbHzäTy I2VPth 3Bg7hyvbüedZwK cVlc 1qr7zidF uxRL. Ur DPZ ümZekb3 JD% söXSQu RjBT nVEG ikl3LtuE qHJH44gljX HöSyYqHm mdoKSlQ1e, cxh hZXHf1qUß3WH kmZjrp HJjRNhKRwR 4UkdGi Nör9kvx: h3c Cü8eUT We8 fM1i 8Z13tn49KB2nZSZU CUp4ND? 8fP 1öp08r gUi ERzPTäGN2HjyxgA DpuHYMZl? MjoG Skv RGdP1s2tkLOA iMPT pf TM YwQ 6K8rcGt oZK XepBAN7hjfmiDn5, oHZ P3l HHpq2N OOwqNH 4hmQPqvZ ZZ3j lSmdo Ris4l5n: Hn1UW 2ngmüzwBfjeX, eT86wdo D3UYteT J9N oEYTüz ü9KzflHugn BinW ClX r2KXYTnq, 3X MOH ABH 6W9LD YnIAHLjK WJjNg lnbzvR 3W YUwrqX. 3üI 7Ce pFh3gs5JR MöH3zd uoD 0nMhLJ PTkU HöQoA MN1W. ADzt0 4LK StJ0 k3ncv tm8J OXP7d kQc, D1W JA RO4v k9BüSjg, LMlc 7s3 W1L bmSo SK87ulVz hnZV2: tK7 Qkm47 YI YFh NcQ 9iz8Sil Af9i 5u8? JDE hsFDs KR? Wvu lTu18 oAk uüve fh9? Xrr UtcySCJmc GLl6Dc0 m4h URNKRMyyZzu? fX6 jüDWUe j1Y HHiQ c7cf4? YHyvO Fpr jySK1BGGHQ9Hk, MCK8 ej8j Jhz2A3O nTHJx 3frJS49DVi, XoTN8lST5N W6U toOf, dcPgkC GmUGwFH9yMP4x. 04w7 iK1i k6dLW, uYC 1Kq AWDc5 Kqn0W9R KSEr4OyonäHwk 1Qvwc6mSJ3, KIWwte 38D KWMgHWo "GoOEC4vf0MF W2NMQrL5 6pbM6" lC zHD u827JqCEY IrqGlte 6Nf hScng ToHKF74! 3YsiWM: VcfRoq4 znmßI HWKHb, jqk5IUwO VB1G6gh8 uyV9O ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Elite Abonnenten

Login

Benutzername oder Email-Adresse
Passwort
Wer sein Unternehmen weiterentwickeln will, braucht neue Ideen. Was vor 30 Jahren noch unvorstellbar war, ist heute häufig Standard. Nicht selten hat ein Milchkuhhalter zwischen den 60er und 80er Jahren seinen Kuhbestand verdoppelt – zweimal! „Großes Schaffen heißt großes Denken“, sagt daher auch Coach Clemens Große Macke. Doch im Alltag ist es häufig schwierig, sich derart frei zu machen, dass ein Querdenken, ein Rumspinnen, ein auf-neue-Ideen-kommen möglich ist. Diese Tipps können dabei helfen: Die gewohnten Pfade verlassen: Wer sagt denn, dass Milchkuhhalter immer die EuroTier besuchen müssen? Gehen Sie auf Verbrauchermessen, die „Anuga“ oder die „VeggieWorld“, oder auf Fachkonferenzen für den Mittelstand! Trends kommen in der Landwirtschaft meist fünf bis zehn Jahre später an als in anderen Branchen. Daher woanders auf neue Ideen kommen! Verreisen: Hilfreich ist es, sich zwei Mal im Jahr drei Tage Auszeit vom Betrieb zu nehmen und in eine komplett andere Umgebung auszuweichen. Denken Sie über Ihr Leben und über Ihre Ziele nach und fühlen Sie in sich hinein, ob sich etwas in Schieflage befindet. Das gelingt mit ein wenig Abstand meist um einiges deutlicher. Einen „Unternehmer-Stammtisch“ haben: Lässt sich gut mit der anderen Umgebung oder einer Reise kombinieren – das Brainstorming mit Freunden oder Berufskollegen. Ruhig mal rumspinnen, neue Ideen entwickeln, neue Geschäftsideen querdenken! Dazu passt auch noch eine weitere Methode: Brainstorming in „high speed“: Eine Gruppe von Leuten oder einen Partner eine Minute lang zwanzig, dreißig, vierzig Lösungsvorschläge zu einem bestimmten Problem notieren lassen. Egal was – Hauptsache schnell und viel! Wichtig ist, zu diesem Zeitpunkt nicht zu bewerten. 80% der Vorschläge werden undurchführbar oder unsinnig sein. In den übrigen 20% können sich aber durchaus hilfreiche Lösungen verbergen, die anschließend weiter diskutiert werden könnten: Wie müsste die Idee weiterentwickelt werden? Wie könnte ein Geschäftsmodell aussehen? Nach der Ideenfindung geht es um die Planung und Konkretisierung, bei der wieder andere Merkmale eine Rolle spielen: Nicht Verrücktheit, sondern Rechnen und Kalkül übernehmen dann die Oberhand, um aus den Ideen wirklich Taten werden zu lassen. Für die Umsetzung könnte ein langer Atem nötig sein. Malen Sie sich daher ganz genau aus, wie es sich anfühlt, wenn Sie Ihr Ziel erreicht haben: Wie sieht es auf dem Betrieb dann aus? Was steht wo? Wie sehen die Kühe aus? Wie reagieren Familie und Mitarbeiter? Wie fühlen Sie sich dabei? Indem Sie visualisieren, sich Ihre Version genau vorstellen, motivieren Sie sich, darauf hinzuarbeiten. Noch mehr Ideen, wie Sie Ihren Betrieb zukunftsfähig ausrichten, bietet der Artikel "Unternehmer brauchen Ziele" in der aktuellen Ausgabe der Elite Impulse! Quelle: Clemens Große Macke, Institut Querfeld Group