Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

IGMilchbarometer sinkt auf 31,5 Cent

Die Preissenkungen von an der Börse European Energy Exchange gehandelter Butter und Magermilchpulver führten dazu, dass das IGMilchbarometer Ende September 2018 gesunken ist.

Ende September 2018 ist das aus den Börsenkursen der nächsten 12 Monate berechnete IGMilchbarometer* gegenüber dem Vormonat um 3,8 Ct oder 10,8% auf 31,5 Ct/kg Milch gesunken.

Verantwortlich für die gesunkenen Barometerwerte in den nächsten zwölf Monaten sind die deutlichen Preissenkungen der an der Börse (EEX) gehandelten Butter (- 9,9%) sowie des Magermilchpulvers (- 7,6%).

Die zukünftigen Preiserwartungen sind Ende September wieder mehr von den gleichermaßen schwächer gewordenen Preisniveaus bei Butter und Magermilchpulver auf den internationalen Märkten beeinflusst. Die Dürrefolgen in Nordeuropa werden aktuell teilweise geringer gewichtet als noch Ende August, so der DRV im Bericht. Im Unterschied zu den vorhergehenden Analysen seien die Preiserwartungen für das erste halbe Jahr in 2019 auf einem niedrigen Niveau steigend.

Das IGMilchbarometer soll Milcherzeuger bei der aktuellen Einschätzung der zukünftigen Marktsituation und bei ihrer Milchmengenplanung für die nächsten Monate unterstützen.

Die Werte des Barometers geben nicht die künftige Entwicklung des Milchauszahlungspreises einer bestimmten Molkerei wieder, sondern stellen die externen Einschätzungen der Markteilnehmer an der Warenterminbörse beim Terminhandel mit Butter und Magermilchpulver dar.

*Definiert sind die Werte des IGMilchbarometers für eine Rohmilch ab Hof des Milcherzeugers mit 4,0% Fett und 3,4% Eiweiß und ohne MwSt.

Den vollständigen Bericht zum aktuellen IGMilchbarometer finden Sie unter diesem Link: "IGMilchbarometer September 2018"


Die Werte des IGMilchbarometers basieren auf dem gleitenden Durchschnitt der ife Börsenmilchwerte, die auf der Grundlage der EEX Börsenpreise für Butter und Magermilchpulver für die jeweils nächsten 12 Monate am letzten Notierungstag eines Monats vom ife Institut in Kiel im Auftrag des Deutschen Raiffeisenverbandes e. V. und der Interessengemeinschaft Ge-nossenschaftliche Milchwirtschaft (IG Milch) berechnet werden.

Quelle: DRV