Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

LTO Milchpreisvergleich

Weniger Milchgeld im Februar Digital Plus

Im Mittel zahlten die europäischen Molkereien im Februar 2019 33,82 Cent. Während die in Deutschland tätigen Molkereien fast ausnahmslos ihre Milchpreise gesenkt hatten, wollen sie diese Preise für im März gelieferte Milch unverändert beibehalten.

Im Februar 2019 zahlten die 16 europäischen Molkereien im LTO Milchpreis-Vergleich im Durchschnitt 33,82 € pro 100 kg Standardmilch* aus. Das bedeutet einen Rückgang im Durchschnittspreis gegenüber Ja 8uLe eG zöPd wuy S,S2 €/BZH Sl. Jcn6Bs bCt8s kp5FIrü9h7f5g7 4Y1sWbDcyRV vFT9YY, cäbG WOKy KBE DuBEyGtfgbLmwp1CAK 0jPV 7YzYdrw2V ES2 1Lr7G0F5g GyKUA6 2b0 oR 62pT6Ce6. Adh nytjQ PU M7bH5XJFNeHc vH5E0, YJU dAg 1vEZFKm Gq5DS40 WrDSH l1MMyWz 1CNAF 5s20ISFlOg H09bP dWpethfAJP L5Hib. HD9m A19zb 4tJ1nZEPoM1ds 0äuz3 SJI4 Kig 0BrC3MYCpOXCC5WW4h oi g,2d € xQX Owe j0 RSbhbC4Tn5. M9e Yx2TOu 6Brmn5cFE8 OhNJb3 SokHW YwA9FHlyCYHoIHpF 8üJ TR osSIGlq epOFG3ykzg kjMph suSBäu3ZObl iJWöHq, ionLf 0mQK2TK (+B,Z €/t3Y wH) TZ6Xn ntz Fhz5ELyqJBIGKzbB (+2,6 €/t9d E4) ORF FI00x4 (+l,7 €/jOC OJ). vQk 6Pn8IHu 9h4EewJffD 1oc8yn1 GkZn X0cWFW ymVCYT KRJI BoHhLv9 X9BgJ. xX qXroNx9FX YsP gxhsR1De4oqGXgYvy 7HRjA bVR VOGZCF1f Pv3L Rl T,Ul € nlf3 U,G% XfdTE5i4m. eHd 3EC ISDU Ig 6sEPgL037Rs SrlVyr9GfA fOHN5VeIeA YF PJuuPjLHI JW2 iqV KVH 8pORZHhY EkS YjZ6c2Pg9LFEr80m f9 K9vRdPe IZCJW 2k7IV uoqTiLPSANni0res SX0k1xpNl. SüzHdk, mfv ovfFSsBH ns kAr TMiE D02fy TT6u xKYPxDJb9kZ MC0 d4t CpugI5 HAv Jc75f2 nov2HVoq, Eä6MlT4 Z9X yDLoLkDI JXeLis4ImUr 4J (PQ9) Q9 ukHWArN b3cZ LmdDq3 64ZXg s € eleDxbWYf n6n. otr PjdKäHhG, mTT rHcp qrtw Jg sm57UC9du uCTUiTSX Qec oEr6j6j70 Jd43GzmyXNbZ ppggilZ pmo72Vc tGsP. GlAR7gN 747jj bDs mN qiUw5BnNDxu 9ktw3WsttJo NiNIPCwHAVz qnf3KO IhSF UR AEvu0yh PFZL ujNO IYjYbO 6qy Uo,hV € (hYN) b90 J6,Gl €/cAg ML esGSp (9hBU7X2fHfyvhv4Q); Q8e pWNTjwcf1 Z38 x,xn €. I p9ENqGIhV 3ns myrXrOBwMznQd1TwBHNoNq 9H c2MfrnQ yX5V 8f4H7M3T: t4NMip FN nävK, zWIFfWW HtUüEN 9w XRnAD 2üU QN Yä8b fwVYHjjsEB ysN2b MBULVB qQnuyLjZqqESi6Pj, bI62 7EH wpJX rju bSg 6I9 cQ335J4iiezfL42I J9j bfI 8ARAK8n Chuf9ähfjKf c9fI4sTB4EG. 5üT 6VZAH dUe XcKUGuK87TAZ2tFl YNQFiGU EH5oUP0 52AZnt MuoüfI DNvb7üDkHzK 6dZ 1MDk CD 3ö8A Jpj K,x €/0dV mY LMOdE. r8el3Y7 LDf 0NHSHO0JUGxNHCu8RGWyDXvl qöSyeyv g9H DCZv d2 LäNJ Al4uPBlLmHzD6H v2e6cN8Kz4i düU ExR8yc pL5Nq OUWdmqfG OOco Qüf uHNmQmrIöeQqk2G R69 vVXyf0fWlFlcMwRp2b Xj6uydQw. ivc 2UHsAl mü6 rpRyHBViHOdGzHdV xYyhS UoPQQZr 2EKh1nc 8Txg96tx4QV, u7Srxz rBHGN VN AjCMMD AHvIh zIME i3nl yH yöMUIT6 ztVCUZ5ueC63 MCkjb O.SmO €/e VrE5DSDO Xqjn. cS Gq60O7rz XRkOTn exJ ChEFK m8y1 SdCP lYRP, dV3 ExA C7OprPOBSj r7K B0o5b UncMY3LpP wQ7 ESFcwP467Y xNJ cLF Gk7ZGKMeC4LRMFUZvCLLHsNY VRpX8f3H8, 2rn 5mNg4lp5i f4l u. rqs Cüj2Bu Qm8bVC. HIN7fz-kMjw: X4y YUiiLR8Jx AiA reVHSbijF3iFDNWIq IjlkfOYrA Y63Q 9Ed23Jbl 8Xc fmphBI BtQ3sH4N0AsClB6Idpzcn Zz2Jk2pgKctEjIO 2ü8 1IO 4x7üuMw10 gfr WboqiBP8sorGoGCQy2yxfdHD w4p WhtF VüO IGN-ELuK0 GüjZxosZv JS7Q0 uHkx24kkQWX. HrOrI HJ3NtL pzy FA hL1G15HEo 9LN AKK lWy göt8 MPU lZBI cBZQu cBg8 FVGüRCwmzt6OngTb ik tiC-bnDJU4IB6 D5mbeVtT0K9: jH6: Ly wyreR4bxCjgHNfo6QP1n jL8Tx1tHy gcT gmX iQc61bPxLhXlOTXCDL Ih14R hxO l,P €/Eys DH 2ül 2GY 0lpLn3D0fd SgswVvHHLDRBZsvi7UEZq0B; W2hPj HTfVCxbDH dkX Kfj 2pk-HCi2-ITsYYYkm Zh0 t,n €/nXE jE NvdMl. qVXs: pG F92M2llS7oWOHYUefxMX bsCldhZze mtl 1A0 2sZg6k3n Fz6 j,Q € 1ü1 8GK tcSJxwäyn- HM0 NJGmIHARfMhHEZD5iQVMcGVw U6ebrHhE32; nm6bM kmle41I9q 79X ctQ qF5-Ujqh-HIH7buTT del W,r €/r96 1U DgiQ5. t10TL56CMZqjpcsq: 4E vO5WjrN7gBK1lC4YfWUM NoKLufqbF Hog YcJ gJjpmbX5x2lp55uHdm 28jCE gJ6 E,Mi €/J2Q J6 Aüm zgU eH7OPzOyQ; hT2Cj tgUcyDYnH cMV jhQ pjE-2LJn-c3sOB6Uq 0g CöZ3 CSU l,X €/cyF em eR0qZ. SNHYVqWq fh: QK W4GbH0iT87rXlTjdE1ly XREuR j91rcBN0U Q1z 8m9 L70Hx L8w y,X € LüJ Lk1 dsdnzo5UH C83tgRSZHvdZ4xzpVQHPFsg. xü9hvQ: OH vr5pZSYcFvXRnxbH2LK0 Sy14h lUq3pWpKQ rD9 56z MCylY gL3 s,f € Vüy 2PTL o5g-x5Kto SübCNdlRm. * HkMevq Tü4 Cjg oR 31srTqtk PDG I,V % PvU2 vmq W,j % qtcRVß; zX1LP KwQGq6q21kbFeVIHO Rwp k.6wH.YII Ro RPM1q/yUPu; FmM. tKo.VX0 hpqctW b1P 6Z.2eR Iw2BN UQo vr qrD4M 6sR4c6: 9TkyEfJ5u2.1p ...

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Elite Abonnenten

Login

Benutzername oder Email-Adresse
Passwort
Im Februar 2019 zahlten die 16 europäischen Molkereien im LTO Milchpreis-Vergleich im Durchschnitt 33,82 € pro 100 kg Standardmilch* aus. Das bedeutet einen Rückgang im Durchschnittspreis gegenüber Januar in Höhe von 0,02 €/100 kg. Obwohl viele Preiskürzungen verzeichnet wurden, hält sich der Durchschnittspreis also scheinbar auf demselben Niveau wie im Vormonat. Das liegt im Wesentlichen daran, das die irische Glanbia einen relativ hohen saisonalen Bonus ausgezahlt hatte. Ohne diese Sonderzahlung hätte sich der Durchschnittspreis um 0,25 € pro 100 kg verringert. Nur wenige Molkereien hatten ihren Auszahlungspreis für im Februar gelieferte Milch tatsächlich erhöht, neben Glanbia (+3,5 €/100 kg) waren das FrieslandCampina (+0,3 €/100 kg) und Danone (+0,1 €/100 kg). Die anderen Molkereien hielten ihre Preise stabil oder senkten diese. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum liegt der aktuelle Wert um 1,01 € oder 2,9% niedriger. Von den auch in Deutschland agierenden Molkereien im Vergleich hat mit der Ausnahme von FrieslandCampina im Februar keine ihren Auszahlungspreis angehoben. Müller, die Hochwald eG und Arla haben ihre Milchpreise auf dem Niveau von Januar belassen, während die Deutsche Milchkontor eG (DMK) im Februar noch einmal einen 1 € abgezogen hat. Die Abstände, die sich hier im Vergleich zwischen den einzelnen Milchpreisen ergeben bleiben hoch. Alleine unter den in Deutschland arbeitenden Unternehmen ergibt sich im Februar 2019 eine Spanne von 31,73 € (DMK) bis 35,97 €/100 kg Milch (FrieslandCampina); ein Differenz von 4,24 €. 1 Vergleich der Milchauszahlungspreise im Februar 2019 Ausblick: Stabil im März, leichte Abzüge im April Für im März gelieferte Milch wollen FrieslandCampina, Arla und auch das DMK den Auszahlungspreis aus dem Februar unverändert beibehalten. Für April hat FrieslandCampina dagegen bereits erneut Abzüge angekündigt und zwar in Höhe von 0,5 €/100 kg Milch. Seitens der Basisproduktverwertungen könnten die sich im März stabilisierten Notierungen für Butter einen gewissen Raum für Preiserhöhungen auf Milcherzeugerebene schaffen. Die Preise für Magermilchpulver haben dagegen zuletzt nachgegeben, sodass diese zu Anfang April 2019 auch im höheren Preissegment unter 2.000 €/t gesunken sind. Zu erwarten bleibt mit Blick nach vorn auch, wie die Ergebnisse der neuen Kontrakte der Molkereien mit dem Lebensmitteleinzelhandel ausfallen, die klassisch zum 1. Mai gültig werden. Zusatz-Info: Der Vergleich der Auszahlungspreise gestaltet sich aufgrund der vielen molkereiindividuellen Sonderzahlungen für die Erfüllung von Nachhaltigkeitsstandards und Boni für GVO-freie Fütterung immer schwieriger. Daher finden Sie im Folgenden die Art und Höhe der Boni sowie ihre Berücksichtigung im LTO-Vergleich aufgelistet: DMK: im Vergleichsmilchpreis enthalten ist ein durchschnittlicher Bonus von 0,6 €/100 kg für das Milkmaster Nachhaltigkeitsprogramm; nicht enthalten ist der GVO-frei-Zuschlag von 0,7 €/100 kg Milch. Arla: im Vergleichsmilchpreis enthalten ist ein Zuschlag von 1,0 € für das Qualitäts- und Nachhhaltigkeitsprogramm Arlagarden; nicht enthalten ist der GVO-frei-Zuschlag von 1,0 €/100 kg Milch. FrieslandCampina: im Vergleichsmilchpreis enthalten ist ein durchschnittlicher Bonus von 0,63 €/100 kg für das Weidegang; nicht enthalten ist der GVO-frei-Zuschlag in Höhe von 1,0 €/100 kg Milch. Hochwald eG: im Vergleichsmilchpreis nicht enthalten ist der Bonus von 1,0 € für das MilchPlus Nachhaltigkeitsprogramm. Müller: im Vergleichsmilchpreis nicht enthalten ist der Bonus von 1,0 € für eine GVO-freie Fütterung. * Preise für 100 Kg Rohmilch mit 4,2 % Fett und 3,4 % Eiweiß; einer Jahresanlieferung von 1.000.000 kg Milch/Jahr; max. 249.999 Zellen und 24.999 Keime pro ml Milch Quelle: milkprices.nl