Arla Foods veredelt Rohstoff der DMK

Nach einer monatelangen Testphase haben Arla Foods und DMK Group in Nordhackstedt die gemeinsame Molkeverarbeitung im 2011 gegründeten Joint Venture ArNoCo offiziell in Betrieb genommen.

ArNoCo verarbeitet die bei der DMK Käseherstellung gewonnene Molke (700.000 Tonnen) zu Molkenproteinkonzentrat (12.000 t) und Laktose (25.000 t) Laktose.
Mit der Produktion von Molkenproteinkonzentrat bildet ArNoCo erstmals eine Schnittstelle zwischen den beiden konurrierenden Molkereikonzernen Arla Foods und DMK Group. Beide Unternehmen halten jeweils gleiche Anteile am Joint Venture.
Die Basis der funktionierenden Kooperation liege darin, dass die beiden Unternehmen innerhalb des Joint Ventures unterschiedliche Kompetenzfelder besetzen, sind sich die beiden CEO’s Peder Tuborgh (Arla) und Dr. Josef Schwaiger (DMK Group) einig. DMK liefert den Rohstoff sowie die Verarbeitungsexpertise und ist für Rahmenbedingungen wie Logistik, Energieversorgung, IT und Administration verantwortlich. Arla Foods veredelt das von ArNoCo hergestellte Molkenproteinkonzentrat zu Molkenproteinpulvern und -derivaten für ganz unterschiedliche Anwendungsbereiche – von Lebensmitteln bis hin zu Fitness- und Sportlerprodukten.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen