Zum Inhalt springen

Drücken Sie Öffnen / Eingabe / Enter / Return um die Suche zu starten

Im Fokus: Jerseys statt Neubau Digital Plus

Was tun, wenn die Kühe zu groß werden und ein Neubau nicht in Frage kommt? Auf kleine Kühe setzen! Familie Eiden aus dem Hunsrück hat diesen Schritt gewagt und setzt nun auf Jersey-Kühe. Wie funktioniert so ein Kuhwechsel?

Wenn die Kühe zu groß für den Stall werden, muss ein größerer Stall her - oder kleinere Kühe!

Auf dem Betrieb der Familie Eiden im Hunsrück ist die schwarzbunte Zeit vorbei. Vor knapp drei Jahren entschieden sich der Betriebsleiter Markus Eiden und sein Vater Gerhard für einen Neuanfang mit Jerseys. Der Grund: Die Holsteinkühe waren zu groß geworden für den Boxenlaufstall. "Unsere Kühe mussten wie

Digital Plus

Dieser Inhalt ist exklusiv für Elite Abonnenten

Login

Email-Adresse oder Benutzername
Passwort
Auf dem Betrieb der Familie Eiden im Hunsrück ist die schwarzbunte Zeit vorbei. Vor knapp drei Jahren entschieden sich der Betriebsleiter Markus Eiden und sein Vater Gerhard für einen Neuanfang mit Jerseys. Der Grund: Die Holsteinkühe waren zu groß geworden für den Boxenlaufstall. "Unsere Kühe mussten wieder kleiner werden, das war meinem Sohn und mir klar", erklärt Gerhard Eiden. Das jahrelange Besamen mit großen Holsteinbullen hatte sich in großen Kühen bemerkmar gemacht. In dem Stall aus den 1980er Jahren wurde es immer enger, sodass niemand mehr gerne in den Stall ging. Die Angst, sich im Stall zu verletzen, stieg an. Aus einem Urlaub bei einem befreundeten Landwirt, einem überzeugten Jersey-Halter, kam Gerhard Eiden mit der Idee nach Hause, die schwarzbunten Kühe gegen die kleineren Jerseys auszutauschen. Wie Familie Eiden den "Kuhtausch" erfolgreich gemeistert hat, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe 1/19 der Elite! Hier können Sie das eMagazin der aktuellen Elite und die vollständige Reportage lesen.