Partner von

Elite Intensiv-Workshop

(Über-)Leben mit 27 Cent

27Cent

Die (Milch-)Krise zu verdrängen und ausharren hilft nicht! Es gibt nichts Schlimmeres, als einfach so weiter zu arbeiten. Wie jetzt reagieren? Es braucht ein sinnvolles Konzept: Gesund schrumpfen (moderat abstocken), irgendwie versuchen durchzuhalten oder jetzt erst recht (antizyklisch) investieren?

Die niedrigen Milchpreise haben die Reserven abschmelzen lassen. Viele Milcherzeuger sind stark verunsichert, denn auch die Preisprognosen für das erste Halbjahr 2016 lassen keine deutliche Entlastung erwarten.

Im Elite Intensiv-Workshop wollen wir über die notwendigen Weichenstellungen in der Milchproduktion informieren, Ansätze zur Optimierung im Kuhstall aufzeigen und mit Ihnen über zukunftsweisende Strategien diskutieren.

Der Intensiv-Workshop wird an 3 Standorten ausgerichtet:

20. Januar: 26871 Papenburg (Niedersachsen)

21. Januar: 58540 Meinerzhagen (NRW)

22. Januar: 87724 Ottobeuren (Bayern)

Programm:

  • Gregor Veauthier (Chefredakteur Elite): Herausforderung Zukunft! Milchproduktion: Was bleibt, was wird sich ändern?“
  • Rolf Tietjen (Agrarberatung Südholstein): Ökonomische Entwicklungsoptionen – Erkennen der essenziellen Fragen für die (Neu)Ausrichtung der Milchproduktion.
  • Hanjörg Thiessen (Milcherzeuger, Borstel-Hohenraden, 340 Kühe): Wissen, wo man steht! Der Milchprofi hat eine Anwendung erstellt, mit der er die wichtigsten Produktionskennzahlen im Blick behält.


Weitere Infos und Anmeldung hier

Schlagworte

Elite, Intensiv, Workshop, Januar, Milchproduktion, seminare, kursdetails, Hanjörg, Tietjen, Thiessen

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Umfrage mit Gewinnspiel: Servicewüste Deutschland?

Servicewüste

Investieren Milcherzeuger in Stalltechnik oder Melktechnik ist die Serviceleistung des Herstellers nicht selten ein wichtiges Kaufargument. Doch hält der Service was er verspricht? Weiterlesen: Umfrage mit Gewinnspiel: Servicewüste Deutschland? …