Partner von

Superkühe-Projekt: Kühe "erzählen" aus ihrem Alltag

Kühe auf der Weide
Verbraucher können durch das Projekt Superkühe einen Einblick in verschiedene Milchkuhbetriebe bekommen. Foto: superkuehe.de

Ein Projekt vom WDR greift mit Hilfe einer rund um die Uhr live Berichterstattung wichtige Fragen der Verbraucher in der Milcherzeugung auf. Chatten, Livestream und Sensorüberwachung geben drei Kühen eine Stimme.

Der WDR startete am 4.9.2017 das Projekt „Superkühe“. Dabei soll über das verlorene Wissen aufgeklärt werden, welches zwischen Milchviehhof und Supermarkt auf der Strecke bleibt. Es werden viele Debatten über die Produktion von Milch geführt, um eine Antwort auf die Frage, welche Milch denn nun die „Richtige“sei, zu erhalten verweist der WDR auf die Kühe direkt. 

Uschi, Emma und Connie sind die Beispielkühe

So wurden drei Kühe mit einem Pansenbolus ausgestattet, welcher ihre Aktivitäten misst. Ereignisse wie beispielsweise eine bevorstehende Geburt oder zu viel Hitze werden mit den Sensormesswerten kombiniert, die der interessierte Verbraucher online verfolgen kann.  

Die Uschi vom Bio-Hof, die Emma vom Familienbetrieb sowie die Connie aus einem Großbetrieb bekommen für 30 Tage eine "Stimme" und berichten aus ihrem Alltag. Hierbei wird darauf geachtet, dass in keinem Bericht für eine der drei Haltungsformen Partei ergriffen wird. 

Veterinärmedizinisch überwacht wird das ganze Projekt, zusätzlich zu dem hofeigenen Tierarzt, noch von einer externen Tierärztin, welche vom WDR eingeladen wurde. Die zum Einsatz kommende Technik ist wissenschaftlich erprobt und wird auch in der gängigen Praxis eingesetzt. 

Wer nun mehr über die Einzeltiere erfahren möchte, findet zu jeder Kuh fünf Rubriken auf die er im Onlineportal superkuehe.de klicken kann:

  • Mein Zuhause: Hier finden sich allgemeine Erklärungen zum Hof, zur Kuh und zu ihrer Haltungsform. Zudem wird der Herdenmanager vorgestellt. 
  • Videos: hier finden sich alle Filme die zur Kuh oder zum Hof gedreht wurden
  • Mein Tagebuch: Diesseits befinden sich detaillierte live Angaben zum Geschehen, der Zuschauer kann sich durch die letzten Stunden klicken und mit Bild und Text stets auf dem neusten Stand bleiben. 
  • Live-Chat: Mit Hilfe des Facebook-Messengers kann man mit den Kühen einzeln „chatten“ 
  • Meine Daten: unter diesem Ordner kann man sich die aktuellen Daten der Kühe ansehen. Wie zum Beispiel Pansen pH-Wert, Temperatur, Milchmenge und Wärme des Stalles. 

Uschi ist eine rotbunte Holstein-Friesian in der 6. Laktation. Sie hat vor kurzem gekalbt und erbrachte letztes Jahr eine Leistung von 8.000 kg Milch. Der Bierssenhof der Familie Driller in Altenbeken nahe Paderborn ist ihr Zuhause. 2010 hat der Betrieb auf Bio-Milch unter dem Bioland-Siegel umgestellt. Neben der normalen Ablieferung der Milch wird noch Käse produziert. Die Kühe werden mit einem Melkroboter gemolken und haben regelmäßigen Weidegang.

Emma lebt mit 120 Kühen in einer Herde, mit vielen verschiedenen Rassen zusammen, auf dem Betrieb der Familie Höck in Lohmar. Sie ist eine schwarzbunte Holstein-Friesian kurz vor der 6. Laktation. Die Kühe kommen jeden Tag auf die Weide. Gemolken wird in einem 2x7 Fischgrätenmelkstand und die Milch wird zum Teil über eine Milchtankstelle direkt am Hof vermarktet.  

Connie ist eine dreijährige rotbunte Holstein-Friesian, die demnächst ihr zweites Kalb bekommt. Sie steht auf dem Hof der Familie Sievers in Rindern bei Kleve und ist eine von 750 anderen Milchkühen. Gemolken werden sie zweimal am Tag in einem Melkkarussell.  

Unter der Rubrik „Meinungen“ kann man sich auf externen Seiten verschiedene Ansichten zu dem Projekt durchlesen. 

Hier geht es zu den Superkühen!

Quelle: superkuehe.de 

Bearbeitet von: Nele Kurz, Laura Henn

Schlagworte

WDR, Projekt, Superkühe,

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

5. Elite Konferenz Herdenmanagement

Elite Konferenz Fünf Referenten vermitteln am 11. Januar in Ottobeuren und am 12. Januar 2018 in Melle anwendbares Wissen zur Optimierung von Fruchtbarkeit, Milchleistung, Gesundheit von Kühen und Kälbern sowie Arbeitsorganisation.

Alle Details und Anmeldung...

Ist die restriktive Kälberfütterung überholt?

Kälberfütterung

Niederländische Forscher sagen: Ja! Im Vergleich zur restriktiven Fütterung kann eine intensive Fütterung bis zum Absetzen der Kälber den Stoffwechsel so programmieren kann,... Weiterlesen: Ist die restriktive Kälberfütterung überholt? …