Partner von

Milchkuhhalter legen Wert auf Wirtschaftlichkeit und Tierwohl

Wirtschaftlichkeit verbessern
Foto: Stöcker

Milchkuhhalter aus Europa und Russland wollen vor allem die Wirtschaftlichkeit ihrer Betriebe verbessern und ihre Zahlungsfähigkeit sicherstellen. Für Europäer spielt aber auch das Tierwohl eine Rolle - besonders Polen und Großbritannien wollen die Haltung ihrer Kühe verbessern.

Milchkuhhalter aus Europa und Russland wollen vor allem die Wirtschaftlichkeit verbessern und ihre Zahlungsfähigkeit sichern. Die Milchbauern wollen die Voraussetzung dafür schaffen, Phasen niedriger Milchpreise zu meistern. Zudem liegt ein besonderes Augenmerk in der Steigerung der Futtereffizienz. Für Milchviehhalter in Deutschland ist diese ein Ansatz, die Vorgaben der neuen Düngeverordnung umzusetzen und darüber hinaus wirtschaftlich Milch zu produzieren. Auch das Thema Tierwohl steht aktuell in der europäischen Diskussion. Besonders Polen und Großbritannien wollen die Haltungsverfahren verbessern.

Umfrageergebnisse der DLG
Quelle: DLG-Agrifuture Insights, Herbst Winter 2017/18

Die Zahlen stammen von "DLG-Agrifuture Insights", einer neuen Plattform für internationale Trendanalysen im Agrarsektor. Sie untersucht das Geschäftsumfeld in Landwirtschaft und Agribusiness durch regelmäßige Umfragen unter 2.000 führenden Landwirten in 13 Ländern.

Quelle: DLG

bearbeitet: Stöcker

Schlagworte

x308, Milchkuhhalter, verbessern, Wirtschaftlichkeit, Großbritannien, Insights, Agrifuture, wirtschaftlich, Milch

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Umfrage mit Gewinnspiel: Servicewüste Deutschland?

Servicewüste

Investieren Milcherzeuger in Stalltechnik oder Melktechnik ist die Serviceleistung des Herstellers nicht selten ein wichtiges Kaufargument. Doch hält der Service was er verspricht? Weiterlesen: Umfrage mit Gewinnspiel: Servicewüste Deutschland? …