Partner von

Kuh bekommt weniger Antibiotika als Mensch

AB_Spritze
Kühe erhalten im Durchschnitt nur 2,8 Tagesdosen Antibiotika, ein Durchschnitts-Europäer verbraucht hingegen 7,8 Tagesdosen.

Milchkühe erhalten vergleichsweise viel weniger Antibiotika verabreicht als Menschen. Dies haben niederländische Veterinäre errechnet.

Der Berechnung bzw. dem Vergleich zugrunde liegt  der Antibiotikaeinsatz gemessen als Antibiotika-Tagesdosis (DDD). Die Definded Daily Doses (DDD) beschreibt die Menge an Tagesdosen an Antibiotika, die durchschnittlich jeder Patient (Mensch bzw. Tier) pro Tag konsumiert.

Auf der niederländischen Website veearts.nl  wurden kürzlich die Tagesdosen von Menschen aus verschiedenen Ländern mit denen unterschiedlicher Tierarten verglichen. Wie sich heraus stellte, erhalten landwirtschaftliche Nutztiere nicht die großen Mengen an Antibiotika, wie dies derzeit von den Medien gerne unterstellt wird.

So werden beispielsweise niederländischen Milchkühen durchschnittlich 2,8 DDD verabreicht. Laut Angaben des European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC) „konsumieren“ die Menschen in den Niederlanden im Durchschnitt 4,1 DDD und damit fast doppelt so viel Antibiotika. Im europäischen Durchschnitt werden sogar 7,8 DDD verbraucht.

Angeblich steigt der Antibiotikaeinsatz im Humanbereich sogar noch langsam an, während in der Tierproduktion eine rapide Abnahme der Antibiotikamenge zu beobachten ist, erläutern die Autoren.

In Griechenland ist der Einsatz von Antibiotika mit 11,6 DDD am höchsten. Der durchschnittliche Grieche verbraucht mehr als Antibiotika als ein Masthähnchen (11,5 DDD) bzw. ein Ferkel oder eine Zuchtsau (10,9 DDD). Ebenfalls über dem europäischen Durchschnitt von 7,8 DDD liegt der Einsatz von Antibiotika in Belgien und Frankreich (10,9 und 10,8 DDD).

Schlagworte

Antibiotika, DDD, Durchschnitt, Mensch, Tagesdosen, verabreicht, Antibiotikaeinsatz, 7, 8, 10

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Umfrage mit Gewinnspiel: Servicewüste Deutschland?

Servicewüste

Investieren Milcherzeuger in Stalltechnik oder Melktechnik ist die Serviceleistung des Herstellers nicht selten ein wichtiges Kaufargument. Doch hält der Service was er verspricht? Weiterlesen: Umfrage mit Gewinnspiel: Servicewüste Deutschland? …