Partner von

FrieslandCampina schließt sechs Standorte

FrieslandCampina

Das Molkereiunternehmen Royal FrieslandCampina stellt sich im kommenden Jahr neu auf. In den Niederlanden, in Deutschland und in Belgien werden sechs Standorte geschlossen. Per Saldo gehen insgesamt 624 der weltweit 20.500 Arbeitsplätze verloren. Das Unternehmen will die durch die Fusion der beiden Molkereikonzerne Friesland Foods und Campina Ende 2008 entstandenen Überkapazitäten abbauen.

In Deutschland produziert FrieslandCampina derzeit noch an acht Standorten: Gütersloh, Elsterwerda, Essen, Heilbronn, Kalkar, Köln, Lippstadt und Schefflenz. Mitte 2011 sollen die  Produktionsstandorte im brandenburgischen Elsterwerda und in Kalkar (Niederrhein) geschlossen werden. In Deutschland soll künftig die Produktion von Joghurts und Desserts in Gütersloh, Heilbronn und Köln zusammengefasst, die H-Milch-Produktion für den deutschen Markt in Köln konzentriert werden.

In Deutschland werden nach Unternehmensangaben aller Voraussicht nach 473 der 2.200 Arbeitsplätze (300 in Elsterwerda, weitere 170 in Kalkar) wegfallen, jedoch 97 neue Arbeitsplätze an anderen Standorten entstehen. In den kommenden Wochen werden die entsprechenden Beratungen mit dem Betriebsrat von FrieslandCampina in Elsterwerda und in Kalkar sowie mit dem Wirtschaftsausschuss und den Gewerkschaften stattfinden.

Im Dezember hat der Molkereikonzern den Vorschusspreis erneut, 0,35 Cent, angehoben. Das Unternehmen zahlt seinen Lieferanten einen Preis von 32,94 Ct/kg Milch bei einer Jahresanlieferung von 500.000 kg (Fett: 4,41 %, Eiweiß: 3,47%). Allerdings wurde zeitgleich auch der Wintermilchzuschlag von 3,65 Cent auf 1,0 Cent zurückgenommen, so dass der tatsächliche Auszahlungspreis deutlich stärker angestiegen ist.

Im Durchschnittspreis des Jahres 2009 kommt das Unternehmen auf eine Auszahlungsleistung von 26,9 Ct/kg Milch (Jahresanlieferung 550.000 kg). Die ausstehende Nachzahlung ist in diesem Durchschnittspreis noch nicht eingerechnet. Der mittlere Milchpreis liegt somit ca. neun Cent unter dem Durchschnittspreis 2008, als Campina 35,33 Ct/kg und Friesland Foods 35,01 Ct/kg auszahlten.

Schlagworte

FrieslandCampina, Standorte, Arbeitsplätze, Kalkar, Elsterwerda, Foods, Campina, Friesland, Durchschnittspreis, kommenden

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Bunte Kühe, Chicory und teures Wasser

Bunte Kühe

Eigentlich sollten die Milchfarmer in Australien Milcherzeugung unschlagbar kostengünstig produzieren, schließlich benötigen sie keine Ställe, da die Kühe 24 Stunden an 365... Weiterlesen: Bunte Kühe, Chicory und teures Wasser …

Elite Coaching: Fütterung

Elite Coaching Fütterung In diesem Blog berichten wir über Milchkuhhalter, die mit Expertenhilfe über die Fütterung die Gesundheit und Leistungsfähigkeit ihrer Kühe optimieren wollen.

Auf zum Redaktionsblog...