Galerien

Ein Vorgeschmack auf die Fokus-Reportage gibt diese Bildergalerie: Hauke und Thies Tramsen vom Lietherhof kümmern sich intensiv um die Kälberaufzucht. 

Die Arbeit an einem niedrigen Erstkalbealter kann übertrieben werden. Die Rechnung an Aufzuchttagen zu sparen, geht bei zu geringen Zunahmen in der Aufzucht nicht auf.

Ein Familienbetrieb in Hessen steigert die Herdenleistung von 7.000 auf über 11.000kg Milch. Möglich wurde das vor allem durch die Leidenschaft und den Antrieb der jungen Betriebsleiterin.

Klare Strukturen, intensive Vorbeugemaßnahmen und eine gute Teamarbeit sparen Zeit und bringen Erfolg. Das haben wir auf dem Betrieb Tönsfeuerborn in Verl gesehen.

Hauptsache Kühe melken. Das war das Ziel von Paul und Carmen Bregman, als sie sich vor sieben Jahren aus den Niederlanden aufmachten, um einen Milchkuhbetrieb in Ostdeutschland zu kaufen.

Knapp die Hälfte der Kühe von Christian Zimmermann hat bereits fünf und mehr Kälber. Mit viel Bewegung, viel Grundfutter und einer eher niedrigen Milchleistung hält er seine Fleckvieh-Herde fit.

11.500 kg Milch mit Weide, das geht nicht von heut auf morgen, sondern fußt bei den Kühen der Familie Alter auf einem über Jahre gewachsenen System.

Martin Schröder und seine Familie setzen kaum Technik ein: kein Futtermischwagen, keine Milchmengenmessung, Altgebäude. Trotzdem melken sie 12.000 Liter - Tipps und (Spar-)Tricks gibt es in der...

Sönke Holling fand keine geeigneten leitenden Angestellten und hat kurzerhand ein Herdsman-Traineeprogramm ins Leben gerufen. So geht der Fokusbetrieb aus Elite 1/19 im Alltag damit um!

Ludger Wiewer aus Drensteinfurt in Nordrhein-Westfalen war nicht nur auf dem ersten Titelbild der Elite, sondern ist vor allem als Züchter erfolgreicher Schaukühe bekannt. Wir haben ihn besucht...

Ältere Meldungen aus Galerien lesen