Interview

Handel will für mehr Tierwohl zahlen Plus

QM-Milch soll zukünftig auf Milchpackungen stehen und der Handel verspricht für die höheren Leistungen einen Preisaufschlag. Ein Interview mit Ludwig Börger, dem Geschäftsführer QM-Milch e. V.. 

Das Logo QM-Milch soll zukünftig als Label auf Milchpackungen etabliert werden. Für das Mehr an Tierwohl und Tiergesundheit, das die Milcherzeuger für das Qualitätsprogramm leisten müssen, verspricht der Handel jetzt tatsächlich einen Preisaufschlag. Im Interview mit Elite dazu lesen Sie hier die Meinung von Ludwig Börger, dem Geschäftsführer QM-Milch e. V., dazu. 

Ludwig Börger

Geschäftsführer QM-Milch e.V.

Elite: Wird künftig das Logo „QM-Milch“ als Gütesiegel auf der Verpackung von Milchprodukten zu finden sein?
Börger: Das ist eines der Ziele, welches der Milchsektor gemeinsam mit dem deutschen Lebensmitteleinzelhandel (LEH) in einer Absichtserklärung festgehalten und Ende Mai veröffentlicht hat. Wir wollen also in den kommenden 18 Monaten das System QM-Milch so weiterentwickeln, dass es gegenüber dem Endverbraucher sichtbarer wird, also auf Milchprodukten ausgelobt werden kann.
Elite: Wie viel Tierwohl in einem Produkt steckt, darüber gibt bei Fleisch die Haltungsform (Stufe 1 bis 4) auf einen Blick Auskunft. Ist geplant, das System auch auf die Milch zu übertragen?
Börger: Die Entwicklung geht eindeutig in diese Richtung. Bei Fleisch ist die cdes LEH mehr oder weniger erfolgreich etabliert – allerdings findet sich bei Rindfleisch bislang kaum Ware der Haltungsstufen 2 und 3 in den Regalen. Die Entwicklungen rund um die Haltungsformkennzeichnung ist also schon jetzt für alle rinderhaltende Betriebe inklusive der Milchviehhaltung von Relevanz, eine Ausweitung dieser Kennzeichnung auf Milchprodukte naheliegend.

Logo (Bildquelle:...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen