EliteFrauen

Die Frau, die Europas Milchkuhbetriebe analysiert

Steffi Wille-Sonk wertet seit 15 Jahren die Betriebskennzahlen der ­Milchkuhbetriebe im Netzwerk der European Dairy Farmers (EDF) aus. Hinter jeder dieser Zahlen steht für sie eine Geschichte.

Was genau ist Ihre Aufgabe bei den European Dairy Farmers? 
Steffi Wille-Sonk: Ich bin wissenschaftliche Mitarbeiterin beim EDF. Neben der Betreuung verschiedener Netzwerk­projekte ermittle und analysiere ich die Produktionskosten der Mitgliedsbetriebe (Anmerk.: cost of production) für das Benchmarking. Wenn ich stark abweichende ­Zahlen sehe, hake ich bei den Betrieben nach. Sind es z. B. nationale Abweichungen oder sind sie betriebs­bedingt? Hinter jeder Zahl steht eine eigene Geschichte. Ein Beispiel: Die Futterkosten steigen wegen der Trockenheit oder den hohen Betriebsmittelpreisen. Sie verändern sich aber auch, weil einzelne Betriebe ihre Strategie geändert haben. Das ist immer sehr spannend. Andere Betriebe fallen z.B. durch hohe Nebenerlöse auf: Sind es die guten Färsen, die der Betrieb verkauft? Oder sehr hohe Rindfleischpreise, weil es z.B. heimische Produkte besonders promotet werden, wie in Schweden? Oder Extra-Direktzahlungen zum Ausgleich von extremen Standortnachteilen, wie in Finnland? Es gibt so viel zu erfahren!

Steckbrief

∘ Name: Steffi Wille-Sonk (42)
∘ Wohnort: Lübben (Brandenburg)
∘ Beruf: Wissenschaftliche Mitarbeiterin (European Dairy Farmers)
∘ Familie: verheiratet, eine Tochter (8)
∘ Hobbys: Kinder- und Jugendarbeit bei der Feuerwehr, gärtnern, lesen
Wie läuft die Arbeit mit den anderen Mitgliedsländern ab? 
Steffi Wille-Sonk: Wir erheben die Daten für die Vollkostenrechnungen der Betriebe im Winter und im Frühjahr. Mit dem Benchmarking können wir unseren Landwirten gut aufzeigen, wo sie stehen. Nach der Analyse diskutieren die Mitglieder die Ergebnisse in den nationalen Gruppen. Über diesen Austausch erarbeiten sich die Milchkuhhalter dann eigene Lösungen und Ideen. Denn eine Lösung für alle Betriebe gibt es nicht. Aber jeder Milcherzeuger kann von anderen EDF-Mitgliedern lernen.
Über den Austausch mit anderen erarbeiten sich die Milchkuhhalter...


Mehr zu dem Thema