Wissenschaft

Weiblich gesext und Fleischrasse besamen Plus

Gesextes Sperma auf die Top-Kühe, Fleischrinder auf die genetisch weniger guten Tiere, das verspricht Mehreinnahmen von bis zu 80 € pro Kuh.

Dank Genomics besteht die Möglichkeit, die eigene Herde nach genetisch wertvoll und weniger wertvoll ­veranlagte Tiere zu selektieren. Dieser Effekt lässt sich zur Verbesserung der Rentabilität nutzen, sofern die genetisch hochwertigsten Rinder und Kühe ausschließlich mit weiblich gesextem Sperma, die genetisch weniger wertvollen Tiere hingegen...



Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen