Elite Seminare

Seminar: Jetzt die Arbeit am Melkroboter verbessern

Drei Tage, fünf Top-Referenten: Wir veranstalten einmal pro Jahr ein Intensiv-Seminar für alle, die noch erfolgreicher am AMS melken wollen.

Das dreitägige Elite-Seminar richtet sich an Betriebsleiter, Herdenmanager und Mitarbeiter von AMS-Betrieben, die bereits mit Melkrobotern (AMS) arbeiten und ihr Herdenmanagement bewusst und gezielt optimieren möchten. Aber auch Betriebe, die in naher Zukunft umstellen wollen, können sich hier erstmals in das Herdenmanagement am AMS einarbeiten. Die Inhalte (Theorie- und Praxisteil) des Elite-„AMS-Herdenmanager“ sind dafür speziell auf das Management am Melkroboter zugeschnitten.

Eine optimale Auslastung des Melkroboters wird u.a. über ein hohes Tagesgemelk und die Futtertisch-Ration erreicht. Wir zeigen worauf Sie dabei achten müssen.

Alle unsere Referenten (Milcherzeuger und Tierärzte) arbeiten langjährig mit AMS bzw. AMS-Betrieben und kennen sich daher mit den Anforderungen in Betrieben mit automatischen Melksystemen bestens aus. Folgende Themen werden u.a. intensiv, sowohl im Theorie- als auch Praxisteil (Workshops auf einem Milchkuhbetrieb), behandelt:

Unsere Referenten arbeiten langjährig mit AMS bzw. AMS-Betrieben und kennen sich daher mit den Anforderungen in Betrieben aus. (Bildquelle: Simon)

  • Kritische Kontrollpunkte und Zielwerte im AMS-Betrieb erkennen und effektiv daran arbeiten.
  • Die Klauenpflege und -prophylaxe am AMS richtig organisieren. 
  • Die Eutergesundheit am AMS verbessern und stabilisieren.
  • „Die Fütterung lenkt Tiergesundheit und AMS-Leistung“; Wie Rationen und Kraftfutterzuteilung am AMS erfolgreich in der Praxis umgesetzt werden können.
  • Feste Arbeitsroutinen produktiv und nachhaltig im AMS-Milchkuhbetrieb planen, gestalten und umsetzen.

An zwei Nachmittagen werden Workshops in einem Betrieb durchgeführt. (Bildquelle: Hilbk-Kortenbruck)

In dem Seminar geht es ua.a. darum wie eine optimale Auslastung erzielt werden kann. (Bildquelle: Berkemeier)

Sponsoren: DeLaval, GEA, Lely, Lemmer Fullwood (Bildquelle: Elite Redaktion)


Mehr zu dem Thema