Antibiotika 

Schärfere Hemmstofftests Plus

Die Tankmilch wird immer sensibler auf Hemmstoffe getestet. Was Sie beachten müssen.

Hemmstoffe in der Milch sind ein Horrorszenario für jeden Milcherzeuger. Es drohen Milchgeldabzug, Arzneimittelprüfungen, CC-Kontrollen und schlimmstenfalls eine Ahndung als Straftat, wenn Antibiotika in der Anlieferungsmilch nachgewiesen werden. Dabei war das Risiko für einen positiven Hemmstoffnachweis noch nie so hoch wie heute. Denn in Vorbereitung auf die anstehende neue Rohmilch-GüteVO sind Testverfahren auf den Markt gekommen, die im Gegensatz zu den bisherigen Tests deutlich sensibler reagieren und eine größere Bandbreite antibiotischer Wirkstoffe nachweisen. Auf einen solchen sensitiveren Test umgestellt hat im Juli etwa der Milchprüfring Bayern e.V. (Milchanalytik-Labor für Molkereien, LKV etc.). Die Molkerei Arla Foods hat über eine Lieferantenvereinbarung ebenfalls den Einsatz eines sensitiveren Tests festgelegt (Interview siehe unten). Andere Molkereien werden folgen.

Nicht alle Substanzen werden ausreichend erfasst

Die neuen Tests (z. B. BRT hi sense, Delvotest T, Milchtest MT Sensitiv) sind, ebenso wie die bisher ein­gesetzten, mikrobiologische Tests: Mithilfe eines Testkeims und farbiger Indika­toren weisen sie das Vor­handensein von Antibiotika nach. Ist die zu testende Milch frei von Hemmstoffen, wachsen die Testbakterien und verursachen einen Farbwechsel zu gelb (negatives Testergebnis). Enthält die Milch Hemmstoffe, findet dieser Farbwechsel nicht/in geringerem Maße statt, weil die Testkeime nicht oder nicht ausreichend wachsen können.
Bei den neuen Testverfahren sind die Wachstumsbedingungen für diese Bakterien so modifiziert, dass sie deutlich sensibler sowie auch gegenüber einem größeren Spektrum an Antibiotika-Substanzen (Makrolide, Sulfonamide, Cephalosporine, Tetrazykline und Aminoglykoside) reagieren. Sie können diese mindestens auf, teils unter dem sehr niedrigen sogenannten MRL-Niveau (Maximum Residue Limits,...



Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen