Klauengesundheit

Klauenbad richtig dosieren

Klauenbäder sind nur dann effektiv, wenn sie richtig eingesetzt werden. Tipps vom Tierarzt.  

Überkonzentriert schädigen Klauenbäder die Haut im Zwischenklauenspalt und am Kronsaum. Sind sie wiederum zu gering dosiert, verfehlen sie ihre Funktion als Klauendesinfektion. Um das zu vermeiden, sollte das Management des Klauenbades entsprechend der vorhandenen Situation im Betrieb angepasst werden. Dafür geht man in drei Schritten vor: 

Falk Mühe

Tierärztliche Praxis Ottersberg

Klauenbad ja, aber richtig!

  1. Nur nach Empfehlung: Mit welchem Wirkstoff, in welcher Konzentration und wie häufig, also in welcher Frequenz ein Klauenbad durchgeführt wird, richtet sich immer nach dem Zustand der Klauengesundheit einer Herde. Klauenerfahrene Tierärzte und gute Klauenpfleger können hier die nötige betriebsindividuelle Empfehlung geben. Eine solche Empfehlung sollte sich jeder Milchkuhhalter aktiv einholen. Klauengesundheit entwickelt sich nie starr, so dass die Empfehlung immer wieder der Situation angepasst werden muss. Das setzt eine Erfolgskontrolle samt Rücksprache voraus.
  2. Das Klauenbad auslitern: Die praktizierte Füllhöhe einer Klauenwanne entspricht selten der Volumenangabe vom Hersteller bzw. dem berechneten Volumen eines Betonbeckens. Für eine genaue Dosierung des Wirkstoffes muss das praktische Füllvolumen über ein Auslitern ermittelt werden. Der Aufwand für das Auffüllen des Beckens mit abgezählten Wassereimern, oder einer anderen definierten Menge Wasser, braucht nur einmalig durchgeführt werden und zahlt sich am Ende aus!
  3. Die Konzentration berechnen: Der...


Mehr zu dem Thema


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen