Aufzucht

Kälberaufzucht richtig gemacht!

Kälber sollen sich bestmöglich entwickeln - eine optimale Kälberaufzucht ist dafür entscheidend. Tipps zu Haltung und Fütterung.

Die ersten Lebensmonate von Kälbern entscheiden über die Leistungsstärke in der Zukunft. Dafür müssen sie sich vom Milchtrinker zum Wiederkäuer entwickeln. Dazu kommt, dass es im Durchschnitt immer noch 10 bis 15% Kälberverluste gibt. Tipps, wie sich diese senken lassen, verraten Bärbel Achelpöhler und Johan Hoogendoorn (Kälberberater, Dairytop):

Vorsicht: Kalbung

Um dem Kalb einen optimalen Start ins Leben zu bieten, ist die Hygiene der Abkalbebox von Bedeutung. Kälber werden ohne eigene Immunabwehr geboren und sind daher bei der Geburt ungeschützt vor Keimen. Aus diesem Grund sollte die Abkalbebox oft gemistet und gereinigt werden, da hier meist das höchste Erregerpotential vorliegt. Bei Einzelabkalbung sollte die Box möglichst nach jeder Kalbung gemistet werden. Bei Gruppenabkalbung wird eine einmal wöchentliche Mistung empfohlen.

Die Hygiene der Abkalbebox ist sehr wichtig. (Bildquelle: B. Ostermann-Palz)

Tipps:

  • Häufiges Ausmisten ist nötig, kann aber zu einem rutschigen Untergrund führen: Daher den Boden des Abkalbestalls aufrauen lassen. Alternativ etwas Sand unter die Einstreu einbringen!
  • Bei Neubau an einen Abfluss und ein kleines Gefälle im Abkalbestall denken. Dies ermöglicht eine ordentliche Reinigung (Ausmisten, Hochdruckreinigen, Trocknenlassen) nach dem Misten.

Herdenmanagement

So sieht eine optimale Abkalbebox aus!

vor

Eine Kuh stressfrei, hygienisch und zügig zur Abkalbung zu bringen – darum geht es bei der Planung eines Abkalbestalles, aber auch des Stalles für Kühe in...


Mehr zu dem Thema