Zucht

Je schöner, desto produktiver?  Plus

Höher eingestufte Färsen erreichen schneller die 100.000 Liter-Marke – das zeigt ein Vergleich von Einstufung und Lebensleistung aus den Niederlanden. 

Hat das Exterieur einer Jungkuh Einfluss auf ihre Produktivität? Ja – das zeigt eine Studie aus den Niederlanden. Höher eingestufte Färsen benötigen im Durchschnitt weniger Zeit, um 100.000 kg Milch oder 10.000 kg Fett und Eiweiß zu produzieren, als niedrig eingestufte Färsen. Der Unterschied zwischen sehr niedrig und sehr hoch eingestuften Erstlaktierenden beträgt bis zu 354 Tage und damit mehr als eine Laktation. 

Lebensleistungskühe aus Iden: Mutter Albe und ihre Tochter Almros haben beide jeweils über 10.000 kg Fett und Eiweiß produziert.  (Bildquelle: RinderAllianz )

Die Studie: 

Die Studie wurde vom Rinderzuchtunternehmen CRV in den Niederlanden durchgeführt. Gerbrand van Burgsteden, Herdbuch-Geschäftsführer, hat untersucht, wie lange eine Kuh im Durchschnitt für die Produktion von 100.000 kg Milch oder 10.000 kg Fett und Eiweiß benötigt, ob es einen Zusammenhang zwischen Gesamtnote und Lebensleistung gibt und was die Einzelmerkmale hoher Lebensleistungskühe zeigen. 
In dieser Studie wurden alle Holsteinkühe in den Niederlanden berücksichtigt, die zwischen Januar 2010 und Dezember 2019 die 100.000 kg Milch- oder 10.000 kg Fett und Eiweiß-Grenze überschritten haben und als Färsen eingestuft wurden. Diese Selektion ergab schließlich 12.421 100.000 kg-Kühe und 1.355 Kühe mit über 10.000 kg Fett und Eiweiß. 

Höher eingestufte Färsen benötigen weniger Produktionstage 

Vergleicht man also Färseneinstufung und spätere Lebensleistung, zeigen sich folgende Ergebnisse
  • Die ausgewählten Kühe dieser Studie benötigten im Mittel 3.135 Tage, um den Meilenstein „100.000 kg Milch“ und 3.971 Tage, um den Meilenstein „10.000 kg Fett und Eiweiß“ zu erreichen. 
  • Die späteren 100.000 Liter-Kühe erhielten als Färsen durchschnittlich 81,9 Punkte, die Zehntonner 82,4 Punkten. Die Euternote lag im...



Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen